Eigenschaften der Optionen der Statusanzeige: Registerkarte „Allgemein“

Betrifft: System Center Configuration Manager 2007, System Center Configuration Manager 2007 R2, System Center Configuration Manager 2007 R3, System Center Configuration Manager 2007 SP1, System Center Configuration Manager 2007 SP2

Über die Registerkarte Allgemein im Configuration Manager 2007-Dialogfeld Eigenschaften der Optionen der Statusanzeige können Sie allgemeine Aktualisierungs- und Anzeigeoptionen für das Fenster der Statusmeldungsanzeige angeben.

Diese Registerkarte enthält folgende Elemente:

Automatische Aktualisierung
Aktualisiert die Anzeige im Fenster der Statusmeldungsanzeige im angegebenen zeitlichen Intervall. Dabei werden die derzeit aktive Abfrage und die aktiven Filter verwendet. Der Standardwert beträgt 5 Minuten.

Von der Abfrage zurückgegebene Meldungen begrenzen
Begrenzt die Anzahl der Meldungen, die von einer Abfrage zurückgegeben werden, um Speicherplatz zu sparen. Weitere Informationen finden Sie unter dem Thema Informationen zu Meldungen, die von einer Abfrage zurückgegeben werden. Der Standardwert beträgt 1000 Meldungen. Um alle Meldungen anzuzeigen, geben Sie den Wert 0 an.

Uhrzeit der ausgewählten Zeitzone anzeigen
Zeigt die Uhrzeit der Statusmeldung in der ausgewählten Zeitzone an. Standardmäßig wird die Uhrzeit der Meldung gemäß der lokalen Zeitzone des Computers angezeigt, auf dem die Statusmeldungsanzeige ausgeführt wird.

Beschreibungszeichenfolge auflösen
Viele Statusmeldungen enthalten Variablen, die aufgelöst werden, wenn die Meldung generiert wird, da es keine Möglichkeit gibt, die Daten vorher zu bestimmen. Meldung 1106 von SMS_EXECUTIVE entspricht z. B. folgender Zeichenfolge: Geplante Threadkomponente %1 startet planmäßig erneut am %2.

Wenn Beschreibungszeichenfolge auflösen aktiviert ist, wird beim Generieren der Meldung %1 durch eine tatsächliche Threadkomponente und %2 durch die geplante Startzeit ersetzt, was beispielsweise zu folgender Zeichenfolge führt:

Scheduled thread component SMS_SITE_SYSTEM_STATUS_SUMMARIZER is next scheduled to start on Mon Aug 31 13:00:00 1998 Pacific Daylight Time.

Wurde Beschreibungszeichenfolge auflösen nicht aktiviert, beansprucht das Abrufen der Meldung weniger Zeit, die Meldung würde jedoch folgendermaßen angezeigt:

Scheduled thread component "" is next scheduled to start on "".

Diese Option ist nicht verfügbar, wenn die Statusmeldungsanzeige durch eine Abfrage gestartet wird, da die Abfrage bestimmt, ob die Beschreibungszeichenfolge aufgelöst wird.

Eigenschaftenzeichenfolge auflösen
Viele Statusmeldungen enthalten Eigenschaften und Eigenschaftswerte, die aufgelöst werden, wenn die Meldung generiert wird, da es keine Möglichkeit gibt, die Daten vorher zu bestimmen. Wenn Eigenschaftenzeichenfolge auflösen aktiviert wurde, werden Statusmeldungseigenschaften und -eigenschaftswerte ggf. in die Meldung einbezogen, sodass sie zum Suchen oder Filtern verwendet werden können. Wenn diese Option nicht aktiviert wurde, beansprucht das Abrufen von Meldungen weniger Zeit; Eigenschaften und Eigenschaftswerte können dann jedoch nicht zum Suchen oder Filtern verwendet werden.

Diese Option ist nicht verfügbar, wenn die Statusmeldungsanzeige durch eine Abfrage gestartet wird, da die Abfrage bestimmt, ob die Eigenschaftenzeichenfolge aufgelöst wird.

OK
Speichert die Änderungen und schließt das Dialogfeld.

Abbrechen
Schließt das Dialogfeld, ohne die Änderungen zu speichern.

Übernehmen
Speichert die Änderungen und lässt das Dialogfeld angezeigt.

Hilfe
Öffnet das Hilfethema zu dieser Registerkarte des Dialogfelds.

Siehe auch

Weitere Informationen finden Sie unter Configuration Manager 2007 – Informationen und Support (möglicherweise in englischer Sprache).
Das Dokumentationsteam erreichen Sie per E-Mail unter: SMSdocs@microsoft.com
Anzeigen: