Verwaltungspunkteigenschaften im ConfigMgr: Registerkarte „Allgemein“

Betrifft: System Center Configuration Manager 2007, System Center Configuration Manager 2007 R2, System Center Configuration Manager 2007 R3, System Center Configuration Manager 2007 SP1, System Center Configuration Manager 2007 SP2

Über die Registerkarte Allgemein können Sie angeben, ob dieses Standortsystem einen Speicherort angibt, an dem der Konfigurationsmanager-Computer und die Geräteclients Daten mit den Konfigurationsmanager-Standortdiensten austauschen können.

Diese Registerkarte enthält folgende Elemente:

Verwendung dieses Verwaltungspunkts durch Geräte zulassen
Wenn ein Verwaltungspunkt so konfiguriert ist, dass Geräte ihn verwenden können, bietet der Verwaltungspunkt Daten für die Konfigurationsmanager-Geräteverwaltungsfunktionen.

Zulassen von Clientverbindungen
Sie können Clients gestatten, über das Intranet, das Internet oder beides eine Verbindung mit dem Verwaltungspunkt herzustellen.

noteHinweis
Sie müssen einen vollständig qualifizierten Domänennamen (FQDN) in die Verwaltungspunkteigenschaften eingeben, damit internetbasierte Clients diesen Verwaltungspunkt verwenden können.

Angeben der Datenbank, die dieser Verwaltungspunkt verwenden soll
Der Verwaltungspunkt kann so konfiguriert werden, dass die Standortdatenbank oder ein Datenbankreplikat verwendet wird. Dazu wählen Sie eine der folgenden Optionen aus:

  • Standortdatenbank verwenden (Standard).

  • Datenbankreplikat verwenden. Wird diese Option ausgewählt, müssen Sie den SQL-Servernamen (oder den SQL-Server und den Instanznamen) sowie den Datenbanknamen eingeben, den dieser Verwaltungspunkt verwenden wird.

Angeben des Kontos, über das der Verwaltungspunkt eine Verbindung mit der Datenbank herstellen soll
Der Verwaltungspunkt kann so konfiguriert werden, dass die Verbindung mit der Standortdatenbank über das Computerkonto des Verwaltungspunkts oder ein Domänenbenutzerkonto hergestellt wird.

ImportantWichtig
Das Verwaltungspunkt-Verbindungskonto muss so konfiguriert sein, dass ein Domänenbenutzerkonto verwendet wird, wenn der Verwaltungspunkt auf eine Standortdatenbank in einer anderen Domäne zugreifen muss, und zwar unabhängig davon, ob sich die Domäne in derselben Active Directory-Gesamtstruktur befindet wie der Standortdatenbankserver.

OK
Speichert die Änderungen und schließt das Dialogfeld.

Abbrechen
Schließt das Dialogfeld, ohne die Änderungen zu speichern.

Übernehmen
Speichert die Änderungen und lässt das Dialogfeld angezeigt.

Weitere Informationen finden Sie unter Configuration Manager 2007 – Informationen und Support (möglicherweise in englischer Sprache).
Das Dokumentationsteam erreichen Sie per E-Mail unter: SMSdocs@microsoft.com
Anzeigen: