Configuration Manager-Eigenschaften: Registerkarte „Konfigurationen“

Betrifft: System Center Configuration Manager 2007, System Center Configuration Manager 2007 R2, System Center Configuration Manager 2007 R3, System Center Configuration Manager 2007 SP1, System Center Configuration Manager 2007 SP2

Auf der Registerkarte Konfigurationen in den Configuration Manager-Eigenschaften können Sie sehen, welche Konfigurationsbasislinien einem Computer zugewiesen wurden und welche Eigenschaften jede zugewiesene Konfigurationsbasislinie aufweist. Sie können auch eine Kompatibilitätsbewertung mit zugewiesenen Konfigurationsbasislinien einleiten, einen Kompatibilitätsbericht anzeigen und die Anzeige der aufgelisteten Konfigurationsbasislinien aktualisieren.

noteHinweis
Die Registerkarte Konfigurationen wird nicht angezeigt, wenn der Client-Agent für die Verwaltung gewünschter Konfigurationen auf dem Standort, der dem Client zugewiesen wurde, deaktiviert ist.

Diese Registerkarte enthält folgende Elemente:

Diesem Computer sind diese Konfigurationsbasiskomponenten zugewiesen.
Zeigt die Konfigurationsbasislinien an, die der Administrator diesem Computer zugewiesen hat. Für jede angezeigte Konfigurationsbasislinie werden folgende Eigenschaften angezeigt:

  • Name der vom Administrator zugewiesenen Konfigurationsbasislinie. Der Name der Konfigurationsbasislinie wird in der zu ihrer Erstellung verwendeten Sprache angezeigt und nicht in das Gebietsschema des Clientcomputers übersetzt.

  • Version der Konfigurationsbasislinie. Dies gibt an, wie oft die Konfigurationsbasislinie geändert wurde.

  • Letzte Bewertung zeigt Datum und Uhrzeit (in der Ortszeit des Clients) an, an dem/zu der die Kompatibilität der Konfigurationsbasislinie zuletzt bewertet wurde.

  • Kompatibilitätsstatus des Computers mit der Konfigurationsbasislinie. Der Status lautet entweder „Kompatibel“ oder „Nicht kompatibel“.

  • Bewertungsstatus gibt an, ob für eine Konfigurationsbasislinie eine Kompatibilitätsbewertung ausgeführt wird.

    Bewertet der Client die Kompatibilität nicht, werden alle Konfigurationsbasislinien mit dem Attribut Im Leerlauf angezeigt. Wird eine Konfigurationsbasislinie gerade bewertet, wird der Status mit dem Attribut In Bearbeitung angezeigt.

    Bei der Bewertung mehrerer Konfigurationsbasislinien werden diese nacheinander verarbeitet, und die in Wartschlangen eingereihten Konfigurationsbasislinien werden mit dem Attribut für dieWarteschlange angezeigt.

Bewerten
Leitet eine Ad-hoc-Kompatibilitätsbewertung auf dem Computer mit den ausgewählten Konfigurationsbasislinien ein. Diese Option ist für Benutzer mit niedrigen Rechten verfügbar.

ImportantWichtig
Die Bewertungsergebnisse werden 15 Minuten lang auf dem Client zwischengespeichert. Wenn Sie innerhalb der 15 Minuten eine erneute Bewertung initiieren, werden die Kompatibilitätsergebnisse aus dem Cache und nicht aus einer erneuten Bewertung zurückgegeben. Aus diesem Grund sollten Sie bei Änderungen am Client, die sich auf die Ergebnisse der Kompatibilitätsbewertung auswirken können, vor dem Initiieren einer erneuten Bewertung 15 Minuten warten.

Bericht anzeigen
Öffnet den Kompatibilitätsbewertungsbericht als Webbericht, der die Kompatibilitätsergebnisse aller dem Client zugewiesenen Konfigurationsbasislinien anzeigt.

Diese Option ist für Benutzer mit niedrigen Rechten nicht verfügbar.

Aktualisieren
Aktualisiert die Liste der Konfigurationsbasislinien sowie deren Eigenschaften.

OK
Speichert die Änderungen und schließt das Dialogfeld.

Abbrechen
Verwirft die Änderungen und lässt das Dialogfeld angezeigt.

Übernehmen
Speichert die Änderungen und lässt das Dialogfeld angezeigt.

Weitere Informationen finden Sie unter Configuration Manager 2007 – Informationen und Support (möglicherweise in englischer Sprache).
Das Dokumentationsteam erreichen Sie per E-Mail unter: SMSdocs@microsoft.com
Anzeigen: