Überprüfen auf erfolgreiche Standortinstallation

Letzte Aktualisierung: April 2011

Betrifft: System Center Configuration Manager 2007, System Center Configuration Manager 2007 R2, System Center Configuration Manager 2007 R3, System Center Configuration Manager 2007 SP1, System Center Configuration Manager 2007 SP2

Nachdem Sie Configuration Manager 2007 installiert haben, ein Service Pack angewendet (oder einen Standort aktualisiert) oder den Standort zurückgesetzt haben, können Sie die Configuration Manager 2007-Setupprotokolldatei (ConfigMgrSetup.log) im Stamm des Systemlaufwerks auf die Zeichenfolge Configuration Manager Setup completed successfully überprüfen. Dieser Eintrag gibt an, dass das Configuration Manager 2007-Setup die erforderlichen Installationstasks erfolgreich abgeschlossen hat. Das heißt jedoch nicht unbedingt, dass auch andere Configuration Manager 2007-Prozesse ihre jeweiligen Tasks in Verbindung mit dem Setup oder der Standortrücksetzung beendet haben. Um die vom Standortkomponenten-Manager nach Abschluss der anfänglichen Setuptasks ausgeführten Installationstasks zu überprüfen, können Sie die Datei ComponentSetup.log im Stamm des Systemlaufwerks überprüfen. Darüber hinaus sollten auch die folgenden Protokolle im Verzeichnis <Installationsverzeichnis von ConfigMgr>\Protokolle auf bestimmte Aktivitäten überprüft werden:

Sitecomp.log
Dieses Protokoll bestätigt, dass die Configuration Manager 2007-Komponenten erfolgreich installiert bzw., im Fall einer Standortrücksetzung, neu installiert wurden.

Inboxmgr.log
Dieses Protokoll bestätigt, dass Eingangsboxen erfolgreich auf dem Configuration Manager 2007-Standortserver und dem Verwaltungspunkt erstellt wurden.

Vorgehensweise

Durch Überprüfen der Datei „Sitecomp.log“ gewährleisten, dass die Configuration Manager-Komponenten korrekt installiert wurden

  1. Suchen Sie nach dem Eintrag Processing site shutdown transaction. Im Fall einer Standortrücksetzung bedeutet dieser Eintrag, dass der Standort zum ersten Mal heruntergefahren wird. Aus den darauf folgenden Zeilen des Protokolls geht hervor, dass andere einzelne Dienste beendet und entsprechende Statusmeldungen generiert wurden.

  2. Suchen Sie nach dem Eintrag Site shutdown complete. Im Fall einer Standortrücksetzung bedeutet dieser Eintrag, dass der Standort zum ersten Mal vollständig heruntergefahren wurde. Dies sollte stattgefunden haben, als Configuration Manager 2007 durch die Installation des Updates dazu veranlasst wurde, die Standortrücksetzung auszuführen. Aus den darauf folgenden Zeilen des Protokolls geht hervor, dass andere einzelne Dienste neu installiert wurden. Dieser Vorgang kann einige Minuten dauern.

  3. Suchen Sie nach dem Eintrag Waiting for changes to the “<ConfigMgr install directory>\Inboxes\Sitectrl.box” or “<ConfigMgr install directory>\Inboxes\Sitecomp.box” directories. Dieser Eintrag bedeutet, dass der Standort-Komponenten-Manager seine Arbeit für die Installation oder die Rücksetzung des Standorts abgeschlossen hat.

Gewährleisten, dass Standortinformationen in Active Directory-Domänendiensten veröffentlicht wurden, indem die Datei „Hman.log“ überprüft wird

  1. Suchen Sie nach dem Eintrag Wait for site control changes for maximum 3600 seconds. Dieser Eintrag bedeutet, dass der Hierarchie-Manager seine Arbeit für die Installation oder die Rücksetzung des Standorts abgeschlossen hat.

  2. In den Zeilen vor diesem Eintrag sollten Sie Einträge zur Veröffentlichung von Configuration Manager 2007-Standortdaten in Active Directory-Domänendiensten finden (wenn das Active Directory-Schema für Configuration Manager 2007 erweitert wurde und der Standort für die Veröffentlichung von Standortdaten in Active Directory-Domänendiensten konfiguriert wurde).

Gewährleisten der erfolgreichen Erstellung der Eingangsboxen durch Überprüfen der Datei „Inboxmgr.log“

  • Suchen Sie nach dem Eintrag Waiting for changes inbox definition, inbox rules and inbox replication files, max wait = 3600 seconds. Dieser Eintrag bedeutet, dass der Configuration Manager 2007-Eingangsbox-Manager seine Arbeit für die Installation oder die Rücksetzung des Standorts abgeschlossen hat.

Anzeigen: