Verwenden des Abfrage-Designers zum Erstellen von SQL-Anweisungen für Berichte

Betrifft: System Center Configuration Manager 2007, System Center Configuration Manager 2007 R2, System Center Configuration Manager 2007 R3, System Center Configuration Manager 2007 SP1, System Center Configuration Manager 2007 SP2

Beim Erstellen von Configuration Manager 2007-Berichten können Abfragen in der Configuration Manager-Konsole im Dialogfeld SQL-Anweisung für Berichte erstellt werden. Sowohl Configuration Manager-SQL-Ansichten als auch die zugehörigen Spalten werden angezeigt. Sie müssen aber dennoch wissen, wie Abfrageanweisungen geschrieben werden. Manchen Administratoren fällt es wesentlich leichter, die Abfrage für den Configuration Manager-Bericht mit dem Abfrage-Designer in Microsoft SQL Server 2005 zu erstellen. Dieses Tool enthält eine Reihe von Features zum Entwerfen und Testen von Abfragen.

Verwenden des Abfrage-Designers zum Erstellen von Berichtabfragen

Die Abfrage-Designer-Komponente von Microsoft SQL Server 2005 Management Studio stellt eine grafische Benutzeroberfläche zum Schreiben von Abfragen bereit. Sie können eine neue Abfrage erstellen oder eine Abfrage aus einem vorhandenen Configuration Manager-Bericht kopieren, die Abfrage in den SQL-Bereich einfügen und problemlos Ansichten hinzufügen, Verknüpfungen erstellen, Spalten für die Anzeige auswählen, Kriterien hinzufügen, Daten sortieren usw. Weitere Informationen finden Sie unter Verwenden des Abfrage-Designers zum Erstellen oder Ändern von Berichtabfragen. Der Abfrage-Designer enthält die folgenden Bereiche:

  • Diagramm: In diesem Bereich können Sie die Ansichten bestimmter Spalten verknüpfen und die Spalten für die Anzeige in den Abfrageergebnissen auswählen.

  • Kriterien: In diesem Bereich können Sie Aliase für Spalten erstellen, die Sortierreihenfolge für die Abfrageergebnisse konfigurieren, Filter konfigurieren usw.

  • SQL: In diesem Bereich können Sie die SQL-Anweisung ändern.

  • Ergebnis: Stellt nach dem Starten der Aktion SQL ausführen die Abfrageergebnisse bereit.

Hinweise zum Abfrage-Designer

Bei der Verwendung des Abfrage-Designers sollten Sie die folgenden Punkte berücksichtigen, sodass Ihre Abfragen und Berichte wie gewünscht ausgeführt werden.

Abfragevariablen für Berichtaufforderungen

Viele vordefinierte Configuration Manager-Berichte enthalten Berichtaufforderungen. Bei diesen Berichtaufforderungen muss der Benutzer einen Wert für eine angegebene Sichtspalte eingeben. Der Wert wird in einer Variablen gespeichert. Mithilfe der Variablen wird dann das Abfrageresultset gefiltert. Diese Variablen können im Abfrage-Designer nicht verwendet werden. Daher muss die Variable in einen statischen Wert geändert werden, da sonst bei der Abfrage ein Fehler auftritt. Im folgenden Beispiel wird eine Abfrage aus einem Configuration Manager-Bericht beschrieben, die eine Variable für eine bestimmte Sammlungs-ID enthält, und es wird erläutert, wie Sie diese Variable so ändern können, dass der Abfrage-Designer verwendet werden kann:

Abfrage aus einem Configuration Manager-Bericht:

SELECT Name

FROM v_FullCollectionMembership

WHERE CollectionID = @collid

Ändern der Variablen in den gewünschten statischen Wert:

SELECT Name

FROM v_FullCollectionMembership

WHERE CollectionID = 'SMS00001'

Nach dem Ändern der Abfrage im Abfrage-Designer kann sie in einem Configuration Manager-Bericht verwendet werden: Sie kann für den Bericht in das Dialogfeld SQL-Anweisung für Berichte kopiert und so geändert werden, dass die ursprüngliche Berichtaufforderungsvariable den oben eingegebenen statischen Wert ersetzt.

Berichtverknüpfungen

Wenn sich die Spaltenreihenfolge durch Ändern der Abfrage in einem vordefinierten Bericht ändert und der Bericht eine Verknüpfung mit einem anderen Bericht enthält, der eine Spaltennummer erfordert, werden von der Verknüpfung möglicherweise Daten aus der falschen Spalte an den Zielbericht weitergegeben. Um dies zu verhindern, überprüfen Sie, ob in der Verknüpfung die richtigen Spaltennummern angegeben sind.

Siehe auch

Weitere Informationen finden Sie unter Configuration Manager 2007 – Informationen und Support (möglicherweise in englischer Sprache).
Das Dokumentationsteam erreichen Sie per E-Mail unter: SMSdocs@microsoft.com
Anzeigen: