Configuration Manager-Sender

Betrifft: System Center Configuration Manager 2007, System Center Configuration Manager 2007 R2, System Center Configuration Manager 2007 R3, System Center Configuration Manager 2007 SP1, System Center Configuration Manager 2007 SP2

Configuration Manager 2007-Standorte benötigen einen oder mehrere Sender für die Kommunikation, und diese können nur auf primären oder sekundären Standortserversystemen installiert werden. Der Sender an sich stellt keine Konnektivität zu Standorten bereit. Sender nutzen vielmehr die vorhandenen Netzwerkverbindungen, indem sie diese verwalten, die Integrität der übertragenen Daten sicherstellen, Wiederherstellungen nach Fehlern durchführen und die Verbindung beenden, wenn diese nicht mehr benötigt wird.

Configuration Manager 2007 unterstützt die folgenden Verbindungssysteme:

  • Netzwerkkommunikationsprotokolle, die von Microsoft Windows-Betriebssystemen unterstützt werden

  • Windows-RAS-Systeme (Remote Access Service), die auf NetBIOS basierte Transportprotokolle verwenden, einschließlich asynchroner, X.25- und ISDN-Leitungen.

  • Windows-RAS-Systeme, die SNA (Systems Network Architecture) verwenden

noteHinweis
RAS wird zusammen mit den Windows Server-Betriebssystemen bereitgestellt. Informationen zur Installation und Verwendung von Windows RAS finden Sie in der Produktdokumentation zu Windows RAS.

Configuration Manager-Sendertypen

Standardsender
Der Standardsender wird standardmäßig auf allen primären und sekundären Standorten installiert und konfiguriert. Wenn die beteiligten Standorte über ein LAN kommunizieren, für das ein unterstütztes Protokoll verwendet wird, müssen Sie keinen weiteren Sender installieren.

Courier Sender
Courier Sender wird standardmäßig auf allen primären und sekundären Standorten installiert und konfiguriert. Courier Sender wird in der Configuration Manager-Konsole nicht angezeigt und kann nicht erstellt werden, da die Komponente über den Configuration Manager-Programmordner im Startmenü manuell gestartet werden muss. Courier Sender wird nur bei der Softwareverteilung zum Senden von Paketen an andere Standorte mithilfe physischer Medien eingesetzt, und nicht zum Senden von Daten über das Netzwerk verwendet. Um Courier Sender verwenden zu können, müssen Sie zunächst eine Standardsenderverbindung zwischen dem übergeordneten und dem untergeordneten Standort erstellen. Nach dem Erstellen des Standardsenders erstellen Sie für jeden Standort eine Courier Sender-Adresse, um die Courier Sender-Funktionen nutzen können.

Dieser Sender erweist sich vor allem bei umfangreichen Paketen als nützlich, die beim Senden über das Netzwerk übermäßig viel Zeit oder Bandbreiten in Anspruch nehmen würden. Sie können mithilfe von Courier Sender ein Paket (d. h. eine Sammlung von Dateien, die mithilfe von Courier Sender von einem Standort auf einen anderen übertragen werden) am Configuration Manager 2007-Quellstandort erstellen, das Paket auf Band, CD oder ein anderes physisches Medium schreiben und das Band bzw. die CD per Post oder Kurierdienst an den Zielstandort senden. Am Zielstandort kann Courier Sender dann für den Empfang des Pakets und den Import der Paketdaten in den Standort verwendet werden.

Asynchroner RAS-Sender
Wird für die Kommunikation über eine asynchrone Leitung verwendet.

ISDN-RAS-Sender
Wird für die Kommunikation über eine ISDN-Leitung verwendet.

X25-RAS-Sender
Für RAS-Kommunikation über eine X.25-Leitung

SNA-RAS-Sender
Wird für die RAS-Kommunikation über eine SNA-Verbindung verwendet.

Konfiguration von Courier Sender

Courier Sender wird standardmäßig auf allen primären und sekundären Standorten installiert und konfiguriert. Die Anwendung wird im Ergebnisbereich nicht angezeigt, da sie über die Configuration Manager 2007-Programmdateien im Startmenü manuell gestartet werden muss.

RAS-Sender-Konfiguration

Der Senderstandort muss über einen RAS-Sender sowie eine RAS-Senderadresse für den Empfängerstandort verfügen. Die RAS-Senderadresse gibt eine Telefonnummer, ein Konto und ein Kennwort für RAS an, über die eine Einwahlverbindung mit dem RAS-Server am Empfängerstandort hergestellt werden kann.

Für die bidirektionale RAS-Kommunikation müssen Sie einen RAS-Sender an jedem Standort sowie eine RAS-Senderadresse an jedem Standort für den anderen Standort erstellen. Beide Standorte können dann Configuration Manager 2007-Daten und -Anweisungen für RAS senden und empfangen.

Siehe auch

Weitere Informationen finden Sie unter Configuration Manager 2007 – Informationen und Support (möglicherweise in englischer Sprache).
Das Dokumentationsteam erreichen Sie per E-Mail unter: SMSdocs@microsoft.com
Anzeigen: