Administratorcheckliste: Checkliste für Softwareverteilung

Betrifft: System Center Configuration Manager 2007, System Center Configuration Manager 2007 R2, System Center Configuration Manager 2007 R3, System Center Configuration Manager 2007 SP1, System Center Configuration Manager 2007 SP2

Die folgenden Checklisten enthalten eine allgemeine Vorgehensweise in Configuration Manager 2007 beim Verteilen von Software an Clientressourcen.

Vor dem Verteilen von Software an Clients müssen die folgenden Aufgaben durchgeführt werden:

 

Schritt Referenz

Ggf. Konfigurieren der Standardeinstellungen für Softwareverteilungskomponenten

Konfigurieren der Softwareverteilungskomponenten

Konfigurieren des Client-Agents für angekündigte Programme

Konfigurieren des Client-Agents für angekündigte Programme

Festlegen eines oder mehrerer Verteilungspunkte, um Clients den Zugriff auf Softwareverteilungspakete zu ermöglichen

Festlegen von Verteilungspunkten

Bereitstellen eines Zweigverteilungspunkts

Vorbereiten von Clientsammlungen

Informationen zu Sammlungen

Erstellen einer Sammlung

Stellen Sie sicher, dass Administratoren und Benutzer über ausreichende Rechte zur Ausführung der angekündigten Programme verfügen.

Konfigurieren von Paketzugriffskonten

Zuweisen von Rechten für Objekte zu Benutzern und Gruppen

Bei jedem Verteilen von Software an die Clients müssen folgende Schritte ausgeführt werden:

 

Schritt Referenz

Erstellen eines Paketquellverzeichnisses

Einrichten eines Paketquellverzeichnisses

Erstellen eines Pakets

Erstellen eines Pakets

Erstellen eines Pakets aus einer Paketdefinitionsdatei

Erstellen eines oder mehrerer Programmen für das betreffende Paket.

Erstellen eines Programms

Angeben von Verteilungspunkten, über die Clients auf das Paket zugreifen können.

Verteilungspunkte werden in der Regel beim Erstellen eines Pakets festgelegt, können für ein vorhandenes Paket jedoch auch separat angegeben werden.

Senden eines Pakets an Verteilungspunkte

Wenn Sie für den Clientzugriff auf Pakete einen Zweigverteilungspunkt verwenden, geben Sie an, welche für den Clientzugriff verwendet werden.

Diese werden wie Standardverteilungspunkte in der Regel beim Erstellen eines Pakets angegeben. Bei Zweigverteilungspunkten sind jedoch mehrere Optionen verfügbar.

Durchführen eines Pre-Staging für Pakete auf einem Zweigverteilungspunkt

Konfigurieren der Paketverteilung auf Anfrage an einen Zweigverteilungspunkt

Erstellen einer Ankündigung für das Programm

Erstellen einer Ankündigung

Gehen Sie wie folgt vor, wenn die Ankündigung obligatorisch (zugewiesen) ist:

  • Legen Sie den Zuweisungszeitplan fest.

  • Geben Sie an, ob Wake-On-LAN aktiviert werden soll.

  • Geben Sie an, wie die Interaktion mit Wartungsfenstern erfolgen soll.

Zuweisen einer obligatorischen Ankündigung

Übersicht über Wake-On-LAN

Informationen zu Wartungsfenstern

Ggf. Überwachen des Programm- und Ankündigungsstatus

Anzeigen des Status eines Pakets

Anzeigen des Status einer Ankündigung

Siehe auch

Weitere Informationen finden Sie unter Configuration Manager 2007 – Informationen und Support (möglicherweise in englischer Sprache).
Das Dokumentationsteam erreichen Sie per E-Mail unter: SMSdocs@microsoft.com
Anzeigen: