Netzwerkdiagramm für internetbasierte Server: Szenario 1 mit SQL Server-Replikation

Letzte Aktualisierung: April 2004

Betrifft: System Center Configuration Manager 2007, System Center Configuration Manager 2007 R2, System Center Configuration Manager 2007 R3, System Center Configuration Manager 2007 SP1, System Center Configuration Manager 2007 SP2

Dieses Netzwerkdiagramm zeigt die Serverplatzierung und Firewallkonfiguration für das folgende Betriebsszenario der internetbasierten Clientverwaltung in Configuration Manager 2007:

  • Szenario 1: Ein Configuration Manager 2007-Standort, der keine Intranetclients unterstützt und das Umkreisnetzwerk sowie Intranet umfasst. Alle internetbasierten Standortsysteme befinden sich im Umkreisnetzwerk und lassen Verbindungen von Clients über das Internet zu. Der Standortserver befindet sich im Intranet. Der Verwaltungspunkt, der den internetbasierten Client unterstützt, kommuniziert mit einem SQL-Serverreplikat im Umkreisnetzwerk.

Wenn die Softwareupdatepunkt-Rolle auf einem Server ausgeführt wird, der Softwareupdate-Metadaten mit einem aktiven Softwareupdatepunkt an einem übergeordneten Standort in einem Intranet konfigurieren muss, synchronisiert Configuration Manager die Softwareupdate-Metadaten mit einer Verbindung zwischen diesem Server und dem aktiven Softwareupdatepunkt. Die meisten Verbindungen verwenden HTTPS. Wenn für die Softwareupdate-Metadaten jedoch Lizenzbedingungen gelten (z. B., wenn das Softwareupdate ein Service Pack ist), wird HTTP verwendet. Zum Vermeiden dieser eingehenden Verbindungen vom Umkreisnetzwerk zum Intranet verwenden Sie das in Synchronisieren von Updates mittels Export und Import beschriebene Export- und Importverfahren für die Synchronisierung der Softwareupdates.

Internetbasiertes Diagramm: Szenario 1b

noteHinweis
Weitere Informationen zu den Installationsanforderungen für Standortsysteme finden Sie im Abschnitt zu den Installationsanforderungen für internetbasierte Standortsysteme unter Von Configuration Manager verwendete Ports (möglicherweise in englischer Sprache).

Siehe auch

Weitere Informationen finden Sie unter Configuration Manager 2007 – Informationen und Support (möglicherweise in englischer Sprache).
Das Dokumentationsteam erreichen Sie per E-Mail unter: SMSdocs@microsoft.com
Anzeigen: