Adresseigenschaften

Betrifft: System Center Configuration Manager 2007, System Center Configuration Manager 2007 R2, System Center Configuration Manager 2007 R3, System Center Configuration Manager 2007 SP1, System Center Configuration Manager 2007 SP2

Im Dialogfeld „Adresseigenschaften“ können Sie die Eigenschaften einer vorhandenen Verbindungsadresse für den übergeordneten Standort anzeigen oder eine neue Verbindungsadresse für den übergeordneten Standort hinzufügen, falls nach der letzten Sicherung des zu reparierenden Standorts eine neue Verbindungsadresse für den übergeordneten Standort erstellt wurde.

Die angezeigten Elemente richten sich nach dem hinzugefügten Adresstyp.

Das Dialogfeld „Adresseigenschaften“ des Standortreparatur-Assistenten enthält die folgenden Elemente:

Adresstyp
Zeigt den hinzugefügten oder konfigurierten Adresstyp an.

Elemente der Standardsenderadresse
Zielstandortserver: Geben Sie den Namen des Standortservers an, mit dem anhand dieser Adresse eine Verbindung hergestellt wird (FQDN oder Kurzname).

Konto: Standardmäßig wird das ursprüngliche Computerkonto des Standortservers für die Verbindung mit dem Zielstandort verwendet. Wenn Sie ein Domänenbenutzerkonto für die Adresse vorziehen, über die eine Verbindung mit dem Zielstandortserver hergestellt werden soll, klicken Sie auf Festlegen.

Asynchrone RAS-Senderadresselemente
  • Telefonbucheintrag: Der RAS-Telefonbucheintrag für die Adresse.

    noteHinweis
    Wenn Sie einen VPN-Server (virtuelles privates Netzwerk) verwenden, können Sie den RAS-Telefonbucheintrag durch einen VPN-Telefonbucheintrag ersetzen.

  • RAS-Konto: Der RAS-Benutzername der Adresse (erforderlich). Dieses RAS-spezifische Konto stellt eine Verbindung mit dem Zielstandortsystem her, auf dem RAS installiert ist. Um ein Konto festzulegen oder zu ändern, klicken Sie auf „Festlegen“.

  • Zielstandortserver: Der Name des Zielstandortservers. Die maximale Länge für den Servernamen beträgt 15 Zeichen. Die folgenden Zeichen sind nicht zugelassen: " / \ [ ] ;: | = + * ? , < >.

  • Zieldomäne: Die Domäne, in der sich der Zielstandortserver befindet. Die maximale Länge für den Domänennamen beträgt 15 Zeichen. Die folgenden Zeichen sind nicht zugelassen: " / \ [ ] ;: | = + * ? , < >.

  • Zielkonto: Das Windows-Benutzerkonto für die Anmeldung an der Domäne des Zielstandortsystems, auf dem RAS installiert ist. Um ein Konto festzulegen oder zu ändern, klicken Sie auf „Festlegen“. Wenn kein Konto angegeben ist, wird das Computerkonto verwendet.

Zurück
Ruft die vorherige Seite des Assistenten auf.

Weiter
Ruft die nächste Seite des Assistenten auf.

Fertig stellen
Ruft die Seite „Zusammenfassung“ des Assistenten auf.

Abbrechen
Verwirft die Einstellungen und beendet den Assistenten.

Siehe auch

Weitere Informationen finden Sie unter Configuration Manager 2007 – Informationen und Support (möglicherweise in englischer Sprache).
Das Dokumentationsteam erreichen Sie per E-Mail unter: SMSdocs@microsoft.com
Anzeigen: