Eigenschaftenseiten für Standorteinstellungen

Letzte Aktualisierung: Oktober 2009

Betrifft: System Center Configuration Manager 2007, System Center Configuration Manager 2007 R2, System Center Configuration Manager 2007 R3, System Center Configuration Manager 2007 SP1, System Center Configuration Manager 2007 SP2

Microsoft System Center Configuration Manager 2007-Standorteinstellungen werden zur Konfiguration von primären und sekundären Standorten verwendet. Einige Optionen sind für sekundäre Standorte nicht verfügbar (z. B. alle Einstellungen für die Herstellung einer Verbindung mit der Standortdatenbank und die Konfigurierung des Standortmodus). Die meisten Einstellungen im Knoten „Standorteinstellungen“ sind einmalige Konfigurationen.

Inhalt dieses Abschnitts

Kontoeigenschaften
Ermöglicht das Anzeigen aller in der Configuration Manager 2007-Konsole konfigurierter Konten und das Konfigurieren der Kennwörter, die von Configuration Manager 2007 zum Zugriff auf die Konten verwendet werden sollen.

Eigenschaften der Active Directory-Systemermittlung
Konfiguriert die Optionen zur Ermittlung der Computernamen in Active Directory.

Eigenschaften der Active Directory-Sicherheitsgruppenermittlung
Konfiguriert die Optionen zur Ermittlung der Sicherheitsgruppen in Active Directory.

Eigenschaften der Active Directory-Systemgruppenermittlung
Konfiguriert die Optionen zur Ermittlung der Computersystemgruppen in Active Directory.

Eigenschaften der Active Directory-Benutzerermittlung
Konfiguriert die Optionen zur Ermittlung der Benutzerkonten in Active Directory.

Adresseigenschaften
Konfiguriert die Optionen, wie Configuration Manager 2007 Daten zwischen zwei Standorten in einer Standorthierarchie überträgt, z. B. die verwendete Bandbreite, wann die Absenderadresse für Configuration Manager 2007-Daten verwendet wird und welche Konten zur Verbindung mit dem anderen Standort verwendet werden.

Eigenschaften von Client-Agent für angekündigte Programme
Konfiguriert die Softwareverteilungskomponenten auf den Configuration Manager 2007-Clientcomputern.

Eigenschaften von Ankündigungsstatus – Zusammenfassung: Registerkarte „Allgemein“
Konfiguriert, wie Configuration Manager 2007 Ankündigungsstatusmeldungen an den übergeordneten Standort sendet (z. B. welcher Typ von Meldung mit welcher Priorität repliziert werden soll).

Grenzeigenschaften
Konfiguriert die IP-Subnetze, IP-Adressbereiche und Active Directory-Standorte, die von Configuration Manager 2007 zum Bestimmen der Computer verwendet werden, die von diesem Configuration Manager 2007-Standort verwaltet werden können.

Zertifikateigenschaften
Ermöglicht das Anzeigen und Sperren der von PXE-Dienstpunkten und Startmedien der Betriebssystembereitstellung verwendeten Zertifikate und das Verwalten der von ISV-Proxyverwaltungspunkten verwendeten Zertifikate.

Eigenschaften von Client-Agents
Konfiguriert, welche Configuration Manager 2007-Komponenten auf Clientcomputern aktiviert sind und wie diese Komponenten konfiguriert sind.

Eigenschaften von Clientpushinstallation
Konfiguriert, wie Configuration Manager 2007 die Clientkomponenten auf Computer am Standort überträgt (z. B. auf welche Computertypen übertragen wird und welche Konten verwendet werden).

Eigenschaften der Komponentenkonfiguration
Konfiguriert standortweite Einstellungen für Configuration Manager 2007-Komponenten (z. B. Einstellungen, die alle Standortsysteme betreffen).

Eigenschaften von Komponentenstatus – Zusammenfassung
Konfiguriert die Einstellungen für die Zusammenfassung und die Replikation der Statusmeldungen von Configuration Manager 2007-Komponenten.

Eigenschaften von Computerclient-Agent: Registerkarte „Allgemein“
Konfiguriert die Einstellungen, die allgemeine Clientcomputervorgänge betreffen, z. B. wie oft Clients die Richtlinie überprüfen.

Eigenschaften von Client-Agent für die Verwaltung gewünschter Konfigurationen
Konfiguriert die Komponenten der Verwaltung gewünschter Konfigurationen auf den Configuration Manager 2007-Clientcomputern.

Eigenschaften von Client-Agent für mobile Geräte
Konfiguriert die Einstellungen, die Geräteclientvorgänge betreffen, z. B. wie oft Geräteclients die Richtlinie und Inventur sammeln.

Eigenschaften für Ermittlungsmethoden
Konfiguriert die Optionen zur Ermittlung von Ressourcen im Netzwerk.

Eigenschaften für Verteilungspunktgruppen: Registerkarte „Allgemein“
Konfiguriert standortweite Einstellungen für alle Verteilungspunkte.

Schwellenwerteigenschaften für freien Speicherplatz: Registerkarte „Allgemein“
Konfiguriert die Schwellenwerte für „Warnung“ oder „Kritisch“, wenn ein Speicherobjekt (Pfad oder Datenbank) unter den angegebenen minimalen freien Speicherplatz fällt.

Eigenschaften von Hardwareinventurclient-Agent
Konfiguriert die Hardwareinventurkomponenten auf den Configuration Manager 2007-Clientcomputern.

Eigenschaften von Frequenzermittlung: Registerkarte „Allgemein“
Konfiguriert Optionen zur Neuermittlung von Computern, die bereits Configuration Manager 2007-Clients sind.

Eigenschaften für Verwaltungspunktkomponenten: Registerkarte „Allgemein“
Konfiguriert standortweite Einstellungen für alle Verwaltungspunkte.

Eigenschaften von Client-Agent für Netzwerkzugriffsschutz
Konfiguriert die Configuration Manager 2007-NAP-Komponenten auf den Configuration Manager 2007-Clientcomputern.

Eigenschaften von Netzwerkermittlung
Konfiguriert Optionen für die Ermittlung von Netzwerkressourcen mit DHCP (Dynamic Host Configuration Protocol), SNMP (Simple Network Management Protocol), Subnetzen und Domänen.

Eigenschaften der Out-of-Band-Verwaltung:
Konfiguriert Optionen für die Out-of-Band-Verwaltungskomponente für Configuration Manager 2007 SP1 und höher.

Standorteigenschaften
Konfiguriert Einstellungen, die den gesamten Standort betreffen, z. B. den Standortmodus und die Ports, die für die Kommunikation mit Clientcomputern verwendet werden.

Standortsystemeigenschaften
Konfiguriert die Computer, die auf diesem Standort Standortrollen hosten.

Eigenschaften von Standortsystemstatus – Zusammenfassung
Konfiguriert, wie Configuration Manager 2007 Standortsystem-Statusmeldungen an den übergeordneten Standort sendet (z. B. welchen Typ Meldung mit welcher Priorität repliziert werden soll).

Eigenschaften des ConfigMgr-Komponentenservers
Dient als Platzhalter für alle Standortsysteme, die den ConfigMgr-Executive-Dienst hosten. Configuration Manager 2007 führt alle Konfigurationen für diese Standortrolle durch, einschließlich Entfernung. In diesem Dialogfeld können keine Einstellungen konfiguriert werden.

Eigenschaften des ConfigMgr-Verwaltungspunkts: Registerkarte „Allgemein“
Dient als Platzhalter für alle Verwaltungspunkte, die für die Unterstützung von Geräteclients konfiguriert sind. In diesem Dialogfeld können keine Einstellungen konfiguriert werden. Diese Standortrolle wird verwaltet mit Verwaltungspunkteigenschaften im ConfigMgr: Registerkarte „Allgemein“.

Eigenschaften des ConfigMgr-Verteilungspunkts: Registerkarte „Allgemein“
Konfiguriert die Eigenschaften für Configuration Manager 2007-Server, die Software an Clientcomputer verteilen.

Eigenschaften der Verteilungspunkt-Serverfreigabe im ConfigMgr: Registerkarte „Allgemein“
Konfiguriert die Eigenschaften für Configuration Manager 2007-Server, die Software an Clientcomputer verteilen, aber einen freigegebenen benannten Ordner statt des verfügbaren Hardwarespeicherplatzes verwenden.

Eigenschaften des ConfigMgr-Fallbackstatuspunkts: Registerkarte „Allgemein“
Konfiguriert die Eigenschaften für Configuration Manager 2007-Server, die nicht authentifizierte Statusmeldungen von Client zulassen, die keine Verbindung mit dem zugewiesenen Verwaltungspunkt herstellen können.

Verwaltungspunkteigenschaften im ConfigMgr: Registerkarte „Allgemein“
Konfiguriert die Eigenschaften der Configuration Manager 2007-Server, die als primärer Kontaktpunkt für Configuration Manager 2007-Clientcomputer und Configuration Manager 2007-Geräteclients verwendet werden.

PXE-Dienstpunkteigenschaften in ConfigMgr
Konfiguriert die Eigenschaften für Configuration Manager 2007-Server, die Startabbilder hosten und auf PXE-Anforderungen von Configuration Manager 2007-Clientcomputern antworten.

Eigenschaften des ConfigMgr-Berichterstattungspunkts: Registerkarte „Allgemein“
Konfiguriert die Eigenschaften für Configuration Manager 2007-Server, die Configuration Manager 2007-Berichte hosten.

Eigenschaften von ConfigMgr-Serverlocatorpunkten: Registerkarte „Allgemein“
Konfiguriert die Eigenschaften für Configuration Manager 2007-Server, die Configuration Manager 2007-Berichte hosten.

Eigenschaften des ConfigMgr-Standortservers: Registerkarte „Allgemein“
Dient als Platzhalter für Computer, die die Configuration Manager 2007-Standortserverrolle hosten. In diesem Dialogfeld können keine Einstellungen konfiguriert werden. Diese Rolle kann nur durch das Ausführen von Setup und die Deinstallation des Standorts entfernt werden.

Standortsystemeigenschaften: Registerkarte „Allgemein“
Konfiguriert die Eigenschaften, die alle Configuration Manager 2007-Server aufweisen.

Eigenschaften der Standortsystem-Serverfreigabe: Registerkarte „Allgemein“
Konfiguriert die Eigenschaften, die alle Configuration Manager 2007-Server aufweisen, die einen freigegebenen benannten Ordner statt des verfügbaren Hardwarespeicherplatzes verwenden.

Eigenschaften des ConfigMgr-Standortdatenbankservers: Registerkarte „Allgemein“
Dient als Platzhalter für Computer, die die Configuration Manager 2007-Standortdatenbank hosten. In diesem Dialogfeld können keine Einstellungen konfiguriert werden. Diese Rolle kann nur durch das Verschieben der Standortdatenbank auf einen anderen Server entfernt werden.

Eigenschaften des Zustandsmigrationspunkts: Registerkarte „Allgemein“
Konfiguriert die Eigenschaften für Configuration Manager 2007-Server, die Clientcomputer-Konfigurationsinformationen speichern, wenn zum Migrieren eines Benutzerprofils zu einem neuen Computer die Betriebssystembereitstellung verwendet wird.

Eigenschaften für ConfigMgr-Systemintegritätsprüfungspunkt: Registerkarte „Allgemein“
Konfiguriert die Eigenschaften für Configuration Manager 2007-Server, die die Windows-Netzwerkrichtlinienserver-Rolle hosten.

Eigenschaften von Softwareverteilung
Konfiguriert standortweite Eigenschaften für die Softwareverteilung.

Eigenschaften von Softwareinventurclient-Agent
Konfiguriert die Softwareinventurkomponenten auf den Configuration Manager 2007-Clientcomputern.

Eigenschaften von Softwaremessungsclient-Agent
Konfiguriert die Softwaremessungskomponenten auf den Configuration Manager 2007-Clientcomputern.

Eigenschaften der Clientinstallation über Softwareupdatepunkt
Konfiguriert, ob Clientinstallationen als Softwareupdate aktiviert werden sollen.

Eigenschaften der Softwareupdateclient-Agents
Konfiguriert die Softwareupdatekomponenten auf den Configuration Manager 2007-Clientcomputern.

Eigenschaften der Statuszusammenfassung
Konfiguriert, wie Configuration Manager 2007 Statusmeldungen auf dem übergeordneten Standort zusammenfasst.

Eigenschaften von Statusfilterregeln
Konfiguriert Regeln, welche Configuration Manager 2007-Statusmeldungen von Configuration Manager 2007 gespeichert, verworfen oder weitergeleitet werden (oder andere ausgeführte Aktionen).

Eigenschaften von Statusschwellenwerten: Registerkarte „Allgemein“
Gibt an, wie viele Meldungen des angegebenen Typs dazu führen, dass Configuration Manager 2007 eine Warnmeldung generiert, und wie hoch die Gesamtanzahl von Meldungen sein muss, damit Configuration Manager 2007 eine Meldung mit dem Status „Kritisch“ generiert.

Statusberichteigenschaften: Registerkarte „Allgemein“
Gibt die Statusmeldungstypen an, die Configuration Manager 2007-Clients und -Server melden.

Eigenschaften von Systemintegritätsprüfungspunkt-Komponente
Konfiguriert standortweite Eigenschaften für den Configuration Manager 2007-Netzwerkzugriffsschutz.

Siehe auch

Weitere Informationen finden Sie unter Configuration Manager 2007 – Informationen und Support (möglicherweise in englischer Sprache).
Das Dokumentationsteam erreichen Sie per E-Mail unter: SMSdocs@microsoft.com
Anzeigen: