Informationen zu Softwareupdateobjekten

Betrifft: System Center Configuration Manager 2007, System Center Configuration Manager 2007 R2, System Center Configuration Manager 2007 R3, System Center Configuration Manager 2007 SP1, System Center Configuration Manager 2007 SP2

Jedes Feature in Configuration Manager 2007 verwendet Objekte und ist in der Lage, Objekte zu erstellen. In den meisten Fällen können Klassen- und Instanzensicherheitsrechte für ein Objekt konfiguriert sowie administrative Aktionen für ein Objekt ausgeführt werden, um einen Prozess zu initiieren. In der Configuration Manager-Konsole stehen die folgenden Softwareupdateobjekte zur Verfügung:

 

Objekt Beschreibung

Bereitstellungen

Bereitstellungen dienen dem Bereitstellen von Softwareupdates für Clients in der Zielsammlung. Bereitstellungsobjekte werden an untergeordneten Standorten schreibgeschützt repliziert.

Bereitstellungspakete

Bereitstellungspakete hosten die Softwareupdate-Quelldateien. Bereitstellungspaketobjekte werden an untergeordneten Standorten schreibgeschützt repliziert.

Bereitstellungsvorlagen

Bereitstellungsvorlagen speichern viele der Bereitstellungseigenschaften, die sich bei unterschiedlichen Bereitstellungen nicht ändern. Dies führt zu Zeitersparnis und erhöhter Konsistenz bei der Erstellung von Bereitstellungen.

Suchordner

Suchordner sind eine einfache Möglichkeit, einen Satz von Softwareupdates abzurufen, der den festgelegten Suchkriterien entspricht.

Softwareupdates

Jedes Softwareupdate ist ein Konfigurationselementobjekt, das während des Softwareupdate-Synchronisierungsprozesses erstellt wird.

Updatelisten

Bei Updatelisten handelt es sich um einen vorgegebenen Satz von Softwareupdates, der für eine delegierte Verwaltung und zum Erstellen von Softwareupdatebereitstellungen verwendet werden kann. Informationen zu Updatelisten sind auch in einer Reihe von Berichten enthalten.

An untergeordnete Standorte replizierte Objekte

Softwareupdatebereitstellungen und Bereitstellungspaketobjekte werden vom Standort ihrer Erstellung an alle untergeordneten Standorte in der Configuration Manager-Hierarchie repliziert. Jedes der an einen untergeordneten Standort replizierten Objekte enthält schreibgeschützte Elemente. Die Eigenschaften dieser Objekte müssen zwar an dem Standort geändert werden, an dem sie erstellt wurden, aber die für Bereitstellungen an untergeordneten Standorten verfügbaren Aktionen sind gleich denen am Erstellungsstandort, und die auf untergeordneten Standorten bereitgestellten Softwareupdates können mithilfe von Bereitstellungspaketen gehostet werden.

Symbole für Softwareupdateobjekte

Jedes Softwareupdateobjekt wird in der Configuration Manager-Konsole als Symbol angezeigt. Abhängig vom Zustand des Objekts wird dasselbe Softwareupdateobjekt mit unterschiedlichen Symbolen dargestellt. Beispielsweise wird ein Softwareupdate in der Regel als Symbol mit einem grünen Pfeil dargestellt, ein Softwareupdate, das durch ein anderes Update ersetzt wurde, dagegen als ein Symbol mit einem gelben Pfeil. Eine vollständige Liste der Symbole für Softwareupdateobjekte finden Sie im Symbolglossar für Softwareupdates.

Siehe auch

Weitere Informationen finden Sie unter Configuration Manager 2007 – Informationen und Support (möglicherweise in englischer Sprache).
Das Dokumentationsteam erreichen Sie per E-Mail unter: SMSdocs@microsoft.com
Anzeigen: