Grundlagen von Configuration Manager 2007

Betrifft: System Center Configuration Manager 2007, System Center Configuration Manager 2007 R2, System Center Configuration Manager 2007 R3, System Center Configuration Manager 2007 SP1, System Center Configuration Manager 2007 SP2

Microsoft System Center Configuration Manager 2007 (ConfigMgr) bietet eine umfassende Lösung für die Änderungs- und Konfigurationsverwaltung für die Microsoft-Plattform. Damit können Organisationen ihren Benutzern relevante Software und Updates schnell und kosteneffektiv bereitstellen.

Configuration Manager 2007 bietet folgende Features:

  • Sammeln der Hardware- und Softwareinventur

  • Verteilung und Installation von Softwareanwendungen

  • Verteilung und Installation von Softwareupdates, z. B. Sicherheitsfixes

  • Arbeitet mit dem Betriebssystem Windows Server 2008-Netzwerkrichtlinienserver zusammen, um den Netzwerkzugriff von Computern einzuschränken, wenn diese nicht den angegebenen Anforderungen entsprechen, z. B. bestimmte Sicherheitsupdates nicht installiert wurden.

  • Bereitstellung von Betriebssystemen

  • Angeben einer gewünschten Konfiguration für einen oder mehrere Computer und Überwachung der Einhaltung dieser Konfiguration

  • Messen der Softwareverwendung

  • Remotesteuerung von Computern zur Problembehandlungsunterstützung

All diese Features erfordern die Installation bestimmter Configuration Manager 2007-Clientsoftware auf den Windows-basierten Computern, die verwaltet werden sollen. Configuration Manager 2007-Clientsoftware kann auf normalen Desktopcomputern, Servern, tragbaren Computern wie Laptops und mobilen Geräten, die Windows Mobile oder Windows CE ausführen, sowie Geräten, die Windows XP Embedded ausführen (z. B. Geldautomaten) installiert werden. Microsoft-Partner können zusätzliche Clientsoftware programmieren, um Computer zu verwalten, die Nicht-Windows-Betriebssysteme ausführen.

Configuration Manager 2007-Standorte bieten eine Möglichkeit zum Gruppieren von Clients in verwaltbaren Einheiten mit ähnlichen Anforderungen bezüglich der Features, Bandbreite, Verbindungen, Sprache und Sicherheit. Configuration Manager 2007-Standorte können Ihren Active Directory-Standorten entsprechen oder von ihnen völlig unabhängig sein. Clients können zwischen Standorten verschoben oder sogar von Remoteorten wie Heimbüros verwaltet werden.

Vor der Bereitstellung oder Administration von Configuration Manager 2007 sollten Sie sich mit den grundlegenden Konzepten vertraut machen, die für alle Configuration Manager 2007-Features gelten.

Inhalt dieses Abschnitts

Siehe auch

Weitere Informationen finden Sie unter Configuration Manager 2007 – Informationen und Support (möglicherweise in englischer Sprache).
Das Dokumentationsteam erreichen Sie per E-Mail unter: SMSdocs@microsoft.com
Anzeigen: