Erstellen des Datensammlungspakets des Anwendungskompatibilitäts-Toolkit-Connectors

Letzte Aktualisierung: Juli 2010

Betrifft: System Center Configuration Manager 2007, System Center Configuration Manager 2007 R2, System Center Configuration Manager 2007 R3, System Center Configuration Manager 2007 SP1, System Center Configuration Manager 2007 SP2

Wenn Sie im Rahmen der Windows 7-, Windows Vista- oder Windows XP-Bereitstellungsplanung eine Inventur der Anwendungskompatibilität durchführen möchten, müssen Sie auf den Computern, die bewertet werden sollen, einen Server für das Anwendungskompatibilitäts-Toolkit einrichten und ACT-Datensammlungspakete (Data Collection Packages, DCP) bereitstellen. Das DCP Inventur wird zur Inventur aller in Ihrem Netzwerk installierten Anwendungen verwendet. Mit dem Windows Vista Compatibility Evaluator können Sie auf einem bestimmten Computer installierte Anwendungen inventarisieren.

Sie müssen die ACT-Datensammlungspakete mithilfe von ACT konfigurieren.

Wählen Sie die folgenden Auswerter aus, wenn Sie die ACT-DCPs konfigurieren:

  • Inventursammlung. Bietet eine Inventur der installierten Software.

  • Windows 7/Vista/XP Compatibility Evaluator. Gibt Details zu potenziellen Problemen hinsichtlich der Anwendungskompatibilität bei der Verwendung der GINA-DLLs (Graphical Identification and Authentication) für Dienste an, die in Sitzung 0 einer Produktionsumgebung ausgeführt werden, sowie für alle Anwendungskomponenten, die im Betriebssystem Windows 7, Windows Vista oder Windows XP veraltet sind.

Weitere Informationen zum Konfigurieren und Bereitstellen der Datensammlungspakete finden Sie unter Planen in der Microsoft TechNet-Bibliothek (http://go.microsoft.com/fwlink/?LinkId=91593).

Siehe auch

Weitere Informationen finden Sie unter Configuration Manager 2007 – Informationen und Support (möglicherweise in englischer Sprache).
Das Dokumentationsteam erreichen Sie per E-Mail unter: SMSdocs@microsoft.com
Anzeigen: