Protokolldateien für die Verwaltung von Configuration Manager-Clients

Letzte Aktualisierung: Juni 2009

Betrifft: System Center Configuration Manager 2007, System Center Configuration Manager 2007 R2, System Center Configuration Manager 2007 R3, System Center Configuration Manager 2007 SP1, System Center Configuration Manager 2007 SP2

Letzte Aktualisierung – November 2007

Es gibt eine Reihe von Protokolldateien, die bei der Behandlung von Clientproblemen in Configuration Manager 2007 hilfreich sind. Diese befinden sich auf dem Clientcomputer und auf dem Configuration Manager 2007-Standortserver.

Clientcomputerprotokolldateien von Configuration Manager

Die Configuration Manager 2007-Clientprotokolldateien befinden sich an einem der folgenden Speicherorte:

  • Bei Clientcomputern, die auch als Verwaltungspunkte fungieren, befinden sich die Clientprotokolldateien im Ordner %Programme%\SMS_CCM\Protokolle.

  • Bei allen anderen Computern befinden sich die Clientprotokolldateien im Ordner %Windows-Verzeichnis%\System32\CCM\Protokolle.

In der folgenden Tabelle werden die Clientcomputerprotokolldateien aufgeführt und beschrieben.

 

Protokolldateiname Beschreibung

CcmExec.log

Zeichnet Aktivitäten des Clients und des SMS-Agent-Hostdiensts auf.

Ist für die Problembehandlung hilfreich, wenn der Client fehlerhaft ist oder nicht ausgeführt werden kann. Diese Protokolldatei kann z. B. angewendet werden, wenn der Client nicht mit dem Verwaltungspunkt kommunizieren kann.

CertificateMaintenance.log

Zeichnet die Zertifikatwartung für Active Directory-Domänendienste und Verwaltungspunkte auf.

Ist für die Problembehandlung hilfreich, wenn der Client nicht mit dem Verwaltungspunkt oder mit Active Directory-Domänendienste kommunizieren kann.

ClientIDManagerStartup.log

Zeichnet die Erstellung und Wartung von Client-GUIDs sowie den Registrierungsstatus des Clientcomputers auf.

Ist für die Problembehandlung hilfreich, wenn der Client die GUID nach einer Hardwareänderung oder einer Windows-Aktivierung ändert.

ClientLocation.log

Zeichnet Standortzuweisungsaufgaben auf.

Ist für die Problembehandlung hilfreich, wenn der Client keinem Configuration Manager 2007-Standort zugewiesen ist.

DataTransferService.log

Zeichnet BITS-Kommunikationen (Background Intelligent Transfer Service) für den Richtlinien- oder Paketzugriff auf.

Ist für die Problembehandlung bei Problemen mit der Clientkommunikation und der Richtliniensignatur hilfreich.

InternetProxy.log

Zeichnet den Proxyservererkennungsstatus für die internetbasierte Clientverwaltung auf.

Ist für die Problembehandlung bei Problemen mit der Clientverbindung für internetbasierte Computer hilfreich.

LocationServices.log

Zeichnet die Suche nach Verwaltungs- und Verteilungspunkten auf.

Ist für die Problembehandlung hilfreich, wenn der Client keinen Verwaltungs- oder Verteilungspunkt finden kann.

PolicyAgent.log

Zeichnet Richtlinienanforderungen mithilfe des Datenübertragungsdiensts auf.

Ist für die Problembehandlung bei Richtlinienanforderungsproblemen hilfreich.

PolicyAgentProvider.log

Zeichnet Richtlinienänderungen auf.

Ist für die Problembehandlung bei Richtlinienanforderungsproblemen und WMI-Fehlern (Windows Management Instrumentation) hilfreich.

PolicyEvaluator.log

Zeichnet neue Richtlinieneinstellungen auf.

Ist für die Problembehandlung bei Problemen bei der Außerkraftsetzung von Richtlinien hilfreich.

StatusAgent.log

Zeichnet Statusmeldungen auf, die von Clientkomponenten erstellt werden.

Ist für die Problembehandlung hilfreich, wenn der Client keinen Status an den Verwaltungspunkt senden kann.

Protokolldateien für Configuration Manager-Standortserver

Die Configuration Manager 2007-Standortserver-Protokolldateien befinden sich auf dem Standortserver im Ordner <Installationspfad>\Protokolle. In der folgenden Tabelle sind die Standortserver-Protokolldateien aufgelistet und beschrieben.

 

Protokolldateiname Beschreibung

Ccm.log

Zeichnet Client-Configuration Manager-Tasks auf.

Ist für die Problembehandlung hilfreich, wenn der Standort aufgrund der Berechtigungen oder Namensauflösung keine Verbindung mit Computern herstellen kann.

Fspmgr.log

Zeichnet die Aktivitäten des Fallbackstatuspunkts auf.

Ist für die Problembehandlung bei Fallbackstatuspunkt-Problemen hilfreich.

Hman.log

Zeichnet Standortkonfigurationsänderungen auf und veröffentlicht Standortinformationen in Active Directory-Domänendienste.

Ist für die Problembehandlung bei Problemen der Standortsteuerungs-Seriennummer oder Deltaseriennummer hilfreich oder in Szenarien, in denen der Standort keine Standortinformationen in Active Directory-Domänendienste veröffentlichen kann.

Mpcontrol.log

Zeichnet die Registrierung des Verwaltungspunks in WINS auf. Zeichnet alle 10 Minuten die Verfügbarkeit des Verwaltungspunkts auf.

Ist für die Problembehandlung bei IIS-Problemen (Internet Information Services) hilfreich, wenn der Verwaltungspunkt nicht verfügbar ist.

Policypv.log

Zeichnet Aktualisierungen der erweiterten Clientrichtlinien auf und gibt eine Änderung der Einstellungen oder Ankündigungen wieder.

Ist für die Problembehandlung hilfreich, wenn nach der Änderung von Ankündigungen oder Clienteinstellungen keine Richtlinienaktualisierungen ausgeführt werden.

Sitecomp.log

Zeichnet die Wartung der installierten Standortkomponenten auf.

Ist für die Problembehandlung bei Problemen mit Aktualisierungen, Registrierungen oder Dateisystemberechtigungen hilfreich oder in Szenarien, in denen der Standort keine Standortinformationen in Active Directory-Domänendienste veröffentlichen kann.

Protokolldateien für die Clientinstallation

Informationen zur Clientinstallation finden Sie in den Protokolldateien für die Clientinstallation auf dem Clientcomputer im Order %windir%\system32\CCMSetup. In der folgenden Tabelle werden die Protokolldateien für die Clientinstallation aufgeführt und beschrieben.

 

Protokolldateiname Beschreibung

CCMSetup.log

Zeichnet die von CCMSetup ausgeführten Setuptasks auf.

Ist für die Problembehandlung bei Clientinstallationsproblemen hilfreich.

Client.msi.LOG

Zeichnet die von „client.msi“ ausgeführten Setuptasks auf.

Ist für die Problembehandlung bei Clientinstallationsproblemen hilfreich.

Siehe auch

Weitere Informationen finden Sie unter Configuration Manager 2007 – Informationen und Support (möglicherweise in englischer Sprache).
Das Dokumentationsteam erreichen Sie per E-Mail unter: SMSdocs@microsoft.com
Anzeigen: