Entfernen von Softwareupdatekomponenten

Betrifft: System Center Configuration Manager 2007, System Center Configuration Manager 2007 R2, System Center Configuration Manager 2007 R3, System Center Configuration Manager 2007 SP1, System Center Configuration Manager 2007 SP2

In Configuration Manager 2007 sind mehrere Softwareupdatekomponenten enthalten. Der Softwareupdatepunkt ist standardmäßig nicht aktiviert, kann jedoch nach seiner Installation und Konfiguration deaktiviert werden. Dies führt zum Verlust der Kompatibilitätsbewertungsdaten für Softwareupdates und verhindert, dass neue Softwareupdatebereitstellungen auf dem Standortserver erstellt werden. Der Softwareupdateclient-Agent ist standardmäßig aktiviert und kann deaktiviert werden. Dies führt dazu, dass neue Kompatibilitätsbewertungsdaten für Softwareupdates nicht abgerufen werden und verhindert, dass Clients die Softwareupdatebereitstellungen erhalten. Das Inventurprogramm für Microsoft Updates kann entfernt werden, wenn für Systems Management Server (SMS) 2003-Clients in der Standorthierarchie keine Softwareupdates mehr bereitgestellt werden müssen.

Klicken Sie auf den entsprechenden Link, um ausführliche Informationen zu der zugehörigen Aufgabe zu erhalten.

Inhalt dieses Abschnitts

Entfernen des Softwareupdateclient-Agents
Gibt an, wie der Softwareupdateclient-Agent deaktiviert wird.

Entfernen des Softwareupdatepunkts
Gibt an, wie der Softwareupdatepunkt entfernt wird.

Entfernen des Inventurprogramms für Microsoft Updates
Gibt an, wie das Inventurprogramm für Microsoft Updates und zugehörigen Komponenten vom Standortserver entfernt werden.

Siehe auch

Weitere Informationen finden Sie unter Configuration Manager 2007 – Informationen und Support (möglicherweise in englischer Sprache).
Das Dokumentationsteam erreichen Sie per E-Mail unter: SMSdocs@microsoft.com
Anzeigen: