Informationen zu Lizenzregisterberichten

Betrifft: System Center Configuration Manager 2007, System Center Configuration Manager 2007 R2, System Center Configuration Manager 2007 R3, System Center Configuration Manager 2007 SP1, System Center Configuration Manager 2007 SP2

Lizenzregisterberichte wurden in Anlehnung an eine Microsoft-Lizenzübersicht entworfen und sind in Verbindung mit dieser zu verwenden. Anhand des Vergleichs dieses Berichts mit einer Microsoft-Lizenzübersicht können Sie die Lizenznutzung im Hinblick auf bereits vorhandene Lizenzen analysieren.

Lizenz 01A – Microsoft-Lizenzregister für Microsoft-Lizenzübersichten

In diesem Bericht sind Microsoft-Produkte aufgeführt, die auf Computern einer bestimmten Sammlung installiert sind und unter Verwendung des Volumen-Lizenzierungsmodells lizenziert wurden. Die Datenberichterstattung erfolgt auf ähnliche Weise wie bei einer Microsoft-Lizenzübersicht. Dieser Bericht enthält die folgenden Spalten.

Name der lizenzierten Produktfamilie
Die Namen der lizenzierten Produktfamilie weisen auf die allgemeine Rolle der Software hin, etwa Microsoft Virtual Server Enterprise, Project Professional oder Windows Server – Standard.

Name des lizenzierten Produkts
Der Name des lizenzierten Produkts ist der jeweilige Titel der Software, wie etwa Virtual Server 2005 Enterprise Edition oder Windows Server 2003 Standard Edition.

Version
Der mit einer bestimmten Version verbundene Versionscode.

Inventarisierte Anzahl
Die inventarisierte Anzahl stellt die Anzahl der Computer in der inventarisierten Sammlung dar, auf denen eine bestimmte Software installiert ist.

noteHinweis
Dieser Wert gibt nicht die Anzahl pro Prozessor oder mehrerer Instanzen auf einem einzelnen Computer wieder.

Lizenz 01B – Microsoft-Lizenzregisterprodukt, geordnet nach Vertriebskanal

Vom Bericht „Lizenz 01A – Microsoft-Lizenzregister für Microsoft-Lizenzübersichten“ können Sie einen Drillthrough zum Bericht „Lizenz 01B – Microsoft-Lizenzregisterprodukte, geordnet nach Vertriebskanal“ ausführen. Dieser Bericht gibt Auskunft über ein einzelnes Softwareprodukt, das aus dem Bericht „Lizenz 01A – Microsoft-Lizenzregister für Microsoft-Lizenzübersichten“ ausgewählt wurde.

noteHinweis
In der Spalte „Kanal“ bezieht sich „Vollversion (Einzelhandelslizenz)“ auf ein im Einzelhandel erhältliches Produkt, „Auf Kompatibilität geprüftes Produkt auf eine Aktualisierung von einer Produktversion mit gültiger Lizenz, „OEM“ auf den Originalgerätehersteller bzw. auf zusammen mit einem Computer erworbene Software und „Volume“ auf Software, für die eine Volumenlizenz erworben wurde.

Dieser Bericht enthält die folgenden Spalten.

Produktname
Der Softwaretitel.

Kanal
Der mit der Softwarelizenz verbundene Vertriebskanal. Die Vertriebskanalcodes sind in der folgenden Tabelle beschrieben.

noteHinweis
Alle Werte, die von den in der Tabelle aufgeführten Werten abweichen, sind nicht definiert.

 

Code Vertriebskanal

0

Vollversion (Einzelhandelslizenz)

1

Auf Kompatibilität geprüftes Produkt

2

OEM

3

Volume

NULL

Nicht verfügbar

Inventarisierte Anz.
Die inventarisierte Anzahl stellt die Anzahl der Computer in der inventarisierten Sammlung dar, auf denen eine bestimmte Software installiert ist.

noteHinweis
Dieser Wert gibt nicht die Anzahl pro Prozessor oder mehrerer Instanzen auf einem einzelnen Computer wieder.

Lizenz 01C – Computer mit einem bestimmten Microsoft-Lizenzregisterprodukt und Vertriebskanal

Vom Bericht „Lizenz 01B – Microsoft-Lizenzregisterprodukte, geordnet nach Vertriebskanal“ können Sie einen Drillthrough zum Bericht „Lizenz 01C – Computer mit einem bestimmten Microsoft-Lizenzregisterprodukt und Vertriebskanal“ ausführen. Dieser Bericht enthält eine Liste von Computern, auf denen ein bestimmtes Softwareprodukt installiert ist, das über einen der im Bericht „Lizenz 01B – Microsoft-Lizenzregisterprodukte, geordnet nach Vertriebskanal“ aufgeführten Vertriebskanäle bezogen wurde. Dieser Bericht enthält die folgenden Spalten.

Computername
Der dem angeführten Computer zugeordnete Name.

SMS-Standort
Der SMS-Standortcode.

Hauptkonsolenbenutzer
Der Benutzer, der diesen Computer laut der aus dem Systemprotokoll ermittelten Werte für die Benutzeranmeldungs- und -abmeldungsereignisse mehr als 60 % der Anmeldezeit verwendet hat.

Seriennummer
Die dem aufgeführten Computer zugeordnete Seriennummer.

Bestandskennzeichen
Die Bestandskennzeichennummer, die dem aufgeführten Computer im BIOS des Computers zugeordnet ist.

Computerhersteller
Der Name des Herstellers gemäß dem BIOS des Computers.

Computermodell
Das Modell des Computers.

Produkt-ID
Die mit dieser Instanz der spezifischen Software verbundene ID-Nummer.

DSL-ID
Wenn ein Windows Installer oder OSD-Bereitstellungspaket mit einer Eigenschaft namens „DSL-ID“ gekennzeichnet wurde, wird der Inhalt dieser Eigenschaft in dieser Spalte gemeldet. Dies ist ein Möglichkeit sicherzustellen, dass die betreffende Software aus einer genehmigten Quelle stammt.

Lizenz 01D – Microsoft-Lizenzregisterprodukte auf einem bestimmten Computer

Dieser Bericht gibt Aufschluss über alle auf einem bestimmten Computer installierten Microsoft-Lizenzregisterprodukte. Dieser Bericht enthält die folgenden Spalten.

Computername
Der dem angeführten Computer zugeordnete Name.

Name der lizenzierten Produktfamilie
Die Namen der lizenzierten Produktfamilie weisen auf die allgemeine Rolle der Software hin, etwa Microsoft Virtual Server Enterprise, Project Professional oder Windows Server – Standard.

Name des lizenzierten Produkts
Der Name des lizenzierten Produkts ist der jeweilige Titel der Software, wie etwa Virtual Server 2005 Enterprise Edition oder Windows Server 2003 Standard Edition.

Kanal
Der mit der Softwarelizenz verbundene Vertriebskanal. Die Vertriebskanalcodes sind in der folgenden Tabelle beschrieben.

noteHinweis
Alle Werte, die von den in der Tabelle aufgeführten Werten abweichen, sind nicht definiert.

 

Code Vertriebskanal

0

Vollversion (Einzelhandelslizenz)

1

Auf Kompatibilität geprüftes Produkt

2

OEM

3

Volume

NULL

Nicht verfügbar

Siehe auch

Weitere Informationen finden Sie unter Configuration Manager 2007 – Informationen und Support (möglicherweise in englischer Sprache).
Das Dokumentationsteam erreichen Sie per E-Mail unter: SMSdocs@microsoft.com
Anzeigen: