Neuigkeiten in der Configuration Manager-Konsole

Betrifft: System Center Configuration Manager 2007, System Center Configuration Manager 2007 R2, System Center Configuration Manager 2007 R3, System Center Configuration Manager 2007 SP1, System Center Configuration Manager 2007 SP2

Die Administratorkonsole wurde für Microsoft System Center Configuration Manager 2007 aktualisiert. Zu mehreren grundlegenden Features sind nun Startseiten vorhanden, auf denen Informationen zu dem betreffenden Feature einschließlich Diagramme und Berichte, auf die Sie über die Startseite zugreifen können, zusammengefasst werden.

Im folgenden Abschnitt sind einige der neuen Features der Configuration Manager 2007-Konsole aufgeführt.

Multithread-Konsolenbetrieb

In SMS 2003 war die SMS-Administratorkonsole eine Singlethread-Konsole, bei der eine in Ausführung befindliche Aktion das Ausführen von anderen Aktionen in einem Snap-In blockieren konnte. Um dieses Problem zu umgehen, stellten die Benutzer üblicherweise in einem MMC-Fenster mehrere Verbindungen mit demselben Standort her und wechselten dann bei Bedarf zwischen den Fenster hin und her.

In Configuration Manager 2007 können Sie nur eine einzige Verbindung mit demselben Standort in einem MMC-Fenster herstellen. Da es sich aber bei der Configuration Manager 2007-Konsole um eine Multithread-Konsole handelt, können mehrere Aktionen gleichzeitig ausgeführt werden und das Wechseln während der Ausführung von Aktionen erübrigt sich.

Drag & Drop

In Configuration Manager 2007 können nun Objekte auf andere Objekte gezogen werden. So können Sie ein Programm auf eine Sammlung ziehen, um eine Ankündigung zu erstellen. Weitere Informationen finden Sie unter Informationen zur Unterstützung von Drag & Drop in der Configuration Manager-Konsole.

Integration des Administration Feature Packs

Der Assistent zum Übertragen von Standorteinstellungen und das Dienstprogramm zum Verwalten von Standortkonten waren als Teil des Administration Feature Packs für SMS 2003 erhältlich. In Configuration Manager 2007 sind sie standardmäßig installiert.

So führen Sie den Assistenten zum Übertragen von Standorteinstellungen aus

  1. Wechseln Sie in der Configuration Manager-Konsole zu System CenterConfiguration Manager > Standortdatenbank > Standortverwaltung > <Standortcode> – <Standortname>.

  2. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf <Standortcode> – <Standortname>, und klicken Sie dann auf Standorteinstellungen übertragen.

    noteHinweis
    Sie können den Assistenten auch starten, indem Sie mit der rechten Maustaste auf den Knoten Sammlungen oder Pakete klicken.

Nach dem Export einer XML-Datei aus dem Assistenten zum Übertragen von Standorteinstellungen können Sie mithilfe von Replstcfg.exe, der Befehlszeilenversion des Assistenten zum Übertragen von Standorteinstellungen, Einstellungen in einen anderen Standort importieren oder darauf übertragen. Replstcfg.exe befindet sich im Verzeichnis <Configuration Manager-Installationsverzeichnis>\AdminUI\bin.

noteHinweis
Wenn Sie in Configuration Manager 2007 Einstellungen auf einen Standort in einer nicht vertrauenswürdigen Gesamtstruktur übertragen müssen, müssen Sie sich entweder mit einem Konto anmelden, das in beiden Gesamtstrukturen mit dem identischen Benutzernamen und Kennwort vorhanden ist, oder die Einstellungen aus dem ersten Standort exportieren und danach in den Zielstandort importieren (nicht übertragen). Die im SMS 2003-Befehlszeilenprogramm verfügbaren Benutzernamen- und Kennwortoptionen wurden entfernt, sodass die Einstellungen nun nicht mehr mit Replstcfg.exe in eine nicht vertrauenswürdige Gesamtstruktur übertragen werden können.

Mit dem Dienstprogramm zum Verwalten von Standortkonten (MSAC.exe) können Sie über die Befehlszeilenschnittstelle schnell und einfach benutzerdefinierte Windows-Konten für Ihre Configuration Manager 2007-Standorte aktualisieren, erstellen, überprüfen, löschen und auflisten. Das Dienstprogramm zum Verwalten von Standortkonten befindet sich im Verzeichnis <Configuration Manager-Installationsverzeichnis>\AdminUI\bin.

Ordnerreplikation

Beim Erstellen eines Ordners an einem übergeordneten Standort wird dieser automatisch auf die untergeordneten Standorten repliziert.

Neue Assistenten für die Objekterstellung

Mehrere neue Assistenten stehen zur Verfügung, um die Objekterstellung zu erleichtern.

Siehe auch

Weitere Informationen finden Sie unter Configuration Manager 2007 – Informationen und Support (möglicherweise in englischer Sprache).
Das Dokumentationsteam erreichen Sie per E-Mail unter: SMSdocs@microsoft.com
Anzeigen: