Angeben des Speicherorts der NAP-Integritätszustandsreferenz

Betrifft: System Center Configuration Manager 2007, System Center Configuration Manager 2007 R2, System Center Configuration Manager 2007 R3, System Center Configuration Manager 2007 SP1, System Center Configuration Manager 2007 SP2

Wenn sich der Configuration Manager 2007-Standortserver und Systemintegritätsprüfungspunkte in derselben Active Directory-Gesamtstruktur befinden, befindet sich die Integritätszustandsreferenz des Configuration Manager-Netzwerkzugriffsschutzes (Network Access Protection, NAP) in derselben Active Directory-Gesamtstruktur, und die Standardeinstellungen können verwendet werden.

Wenn sich der Standortserver und Systemintegritätsprüfungspunkte in unterschiedlichen Active Directory-Gesamtstrukturen befinden, müssen Sie angeben, welche Active Directory-Gesamtstruktur und welche Domäne zum Speichern und Abrufen der NAP-Integritätszustandsreferenz verwendet werden soll.

ImportantWichtig
Die Active Directory-Gesamtstruktur mit der NAP-Integritätszustandsreferenz muss mit den Configuration Manager 2007-Schemaerweiterungen erweitert werden und einen Systemverwaltungscontainer enthalten, und Configuration Manager 2007 muss für die Veröffentlichung in Active Directory konfiguriert sein. Informationen darüber, wie Sie das Configuration Manager 2007-Schema erweitern und in Active Directory veröffentlichen, finden Sie unter Erweitern des Active Directory-Schemas für Configuration Manager.

So geben Sie den Speicherort der Integritätszustandsreferenz an

  1. Wechseln Sie in der Configuration Manager-Konsole zu System Center Configuration Manager > Standortdatenbank > Standortverwaltung > <Standortcode> – <Standortname> > Standorteinstellungen > Komponentenkonfiguration, klicken Sie mit der rechten Maustaste auf Systemintegritätsprüfungspunkt-Komponente, und wählen Sie Eigenschaften aus.

  2. Klicken Sie auf der Registerkarte Integritätszustandsreferenz auf Active Directory-Gesamtstruktur angeben.

  3. Geben Sie im Abschnitt Active Directory-Gesamtstruktureinstellungen die vollständig qualifizierte Domäne an, die im Feld Domänensuffix die Integritätszustandsreferenz enthält.

  4. Klicken Sie auf OK.

noteHinweis
Weitere Informationen zu den Optionen in diesem Dialogfeld finden Sie unter Eigenschaften von Systemintegritätsprüfungspunkt-Komponente: Registerkarte „Integritätszustandsreferenz“.

Siehe auch

Weitere Informationen finden Sie unter Configuration Manager 2007 – Informationen und Support (möglicherweise in englischer Sprache).
Das Dokumentationsteam erreichen Sie per E-Mail unter: SMSdocs@microsoft.com
Anzeigen: