In Konflikt stehende Datensätze

Letzte Aktualisierung: Mai 2012

Betrifft: System Center Configuration Manager 2007, System Center Configuration Manager 2007 R2, System Center Configuration Manager 2007 R3, System Center Configuration Manager 2007 SP1, System Center Configuration Manager 2007 SP2

In Microsoft System Center Configuration Manager 2007 werden mithilfe der Hardware-ID Clients identifiziert, bei denen es sich um Duplikate handeln könnte. Sie werden über in Konflikt stehende Datensätze informiert. Wenn Sie z. B. einen Computer erneut installieren müssen, ist die Hardware-ID dieselbe, doch der von Configuration Manager 2007 verwendete GUID kann sich ändern. Wenn in den Eigenschaften des Standortservers auf der Registerkarte Erweitert die Option In Konflikt stehende Datensätze manuell bearbeiten aktiviert ist, werden Clientdatensätze mit duplizierten Hardware-IDs in diesem Knoten angezeigt, und Sie müssen entscheiden, ob Sie die duplizierten Datensätze zusammenführen, einen neuen Datensatz für die duplizierte Hardware-ID erstellen oder einen neuen Clientdatensatz erstellen, den Client jedoch blockieren.

noteHinweis
Sie müssen die Berechtigung „Ressource ändern“ für Sammlungen haben, die in Konflikt stehende Datensätze enthalten, um die im Knoten „In Konflikt stehende Datensätze“ angezeigten Datensätze abzustimmen.

Mithilfe des Knotens In Konflikt stehende Datensätze können Sie bei in Konflikt stehenden Datensätzen folgende Aktionen ausführen:

Zusammenführen
Kombiniert den neu ermittelten Datensatz mit dem vorhandenen Clientdatensatz, um einen einheitlichen Datensatz zu erstellen. Wählen Sie diese Aktion aus, wenn ein Computer wiederhergestellt wurde und Sie die vorherige Client-ID zu Berichterstattungszwecken beibehalten möchten.

Neu
Erstellt einen neuen Datensatz für den in Konflikt stehenden Clientdatensatz. Wählen Sie diese Aktion aus, wenn irrtümlicherweise Computer mit duplizierten Datensätzen angezeigt werden (z. B. mit einem Abbild versehene Computer), ohne dass eindeutige ID-Informationen zuvor entfernt wurden.

Blockieren
Erstellt einen neuen Datensatz für den in Konflikt stehenden Clientdatensatz, markiert ihn jedoch als blockiert.

Siehe auch

Weitere Informationen finden Sie unter Configuration Manager 2007 – Informationen und Support (möglicherweise in englischer Sprache).
Das Dokumentationsteam erreichen Sie per E-Mail unter: SMSdocs@microsoft.com
Anzeigen: