Blockieren von Configuration Manager-Clients

Betrifft: System Center Configuration Manager 2007, System Center Configuration Manager 2007 R2, System Center Configuration Manager 2007 R3, System Center Configuration Manager 2007 SP1, System Center Configuration Manager 2007 SP2

Wenn ein Clientcomputer nicht mehr vertrauenswürdig ist, kann der Configuration Manager-Administrator den Client in der Configuration Manager 2007-Konsole blockieren. Die Blockierung gilt für Standorte im einheitlichen und im gemischten Modus.

Blockierte Clients werden von der Configuration Manager 2007-Hierarchie ignoriert. Dies ist besonders bei Verlust oder Diebstahl von Laptops oder mobilen Geräten hilfreich, um zu verhindern, dass Angreifer einen vertrauenswürdigen Client zum Angriff auf Standorte oder das Netzwerk nutzen.

Wenn der Client einem Standort im einheitlichen Modus angehört, können Sie auch mithilfe der Zertifikatsperrung verhindern, dass eine Kommunikation mit einem nicht mehr vertrauenswürdigen Computer oder Gerät erfolgen kann.

Weitere Informationen zum Blockieren finden Sie unter Bestimmen, ob Configuration Manager-Clients blockiert werden müssen.

noteHinweis
   Clients, die mit dem ISV-Proxyzertifikat auf den Standort zugreifen, können nicht blockiert werden. Weitere Informationen zum ISV-Proxyzertifikat finden Sie im System Center Configuration Manager 2007 Software Development Kit (SDK).

Gehen Sie zum Blockieren von Configuration Manager 2007-Clients wie folgt vor.

So blockieren Sie Configuration Manager-Clients

  1. Öffnen Sie die Configuration Manager-Konsole am primären Standort, dem der Client zugewiesen ist, und wechseln Sie zu System Center Configuration Manager > Standortdatenbank > Standortverwaltung > Sammlungen.

    ImportantWichtig
    Sie müssen diese Prozedur von dem Standort aus durchführen, der dem Client zugewiesen ist. Diese Aktion kann nicht von einem Standort aus durchgeführt werden, der in der Hierarchie höher angeordnet ist.

  2. Suchen Sie den zu blockierenden Configuration Manager-Client, klicken Sie mit der rechten Maustaste auf den Client, und klicken Sie anschließend auf Blockieren.

  3. Klicken Sie im Dialogfeld Blockieren bestätigen auf Ja, um den Client zu blockieren.

    noteHinweis
    Um die Blockierung eines blockierten Clients aufzuheben, klicken Sie mit der rechten Maustaste auf den Client, und klicken Sie anschließend auf Zulassen.

Siehe auch

Weitere Informationen finden Sie unter Configuration Manager 2007 – Informationen und Support (möglicherweise in englischer Sprache).
Das Dokumentationsteam erreichen Sie per E-Mail unter: SMSdocs@microsoft.com
Anzeigen: