Informationen zu Werten von Abfragekriterien

Betrifft: System Center Configuration Manager 2007, System Center Configuration Manager 2007 R2, System Center Configuration Manager 2007 R3, System Center Configuration Manager 2007 SP1, System Center Configuration Manager 2007 SP2

Wenn Sie einen Abfrageausdruck mithilfe eines Kriteriumtyps erstellen, vergleichen Sie ein angegebenes Attribut mit einem ausgewählten Wert. Konstante Werte müssen einen Datentyp aufweisen, der für das Attribut gültig ist, mit dem er verglichen wird. Mithilfe eines Datentyps wird das Format eines Werts und der mögliche Wertebereich definiert. So wird beispielsweise das NetBIOSName-Attribut als Zeichenfolge und das Disk Storage Size-Attribut als Zahl gespeichert.

In Microsoft System Center Configuration Manager 2007 werden vier Datentypen verwendet: numerische Werte, Zeichenfolgen, Datum und Uhrzeit und parametrisierte Werte. Jedes Abfrageattribut verwendet zum Speichern von Daten einen dieser Datentypen. Bei der Angabe von Abfrageattributen richtet sich der Kriteriumwert, der angeben werden kann, nach dem Datentyp des Abfrageattributs. Nachstehend finden Sie Richtlinien zur Angabe des geeigneten Kriteriumwerts für jeden der vier Datentypen.

Numerische Werte

Sie müssen einen numerischen Wert angeben, der in der Abfrage zum Auswerten des Ausdrucks verwendet wird. Wenn Sie einen nicht numerischen Wert angeben, kann die Abfrage nicht ausgeführt werden.

Zeichenfolgenwerte

Sie müssen die genaue Zeichenfolge angeben, die in der Abfrage zum Auswerten des Ausdrucks verwendet wird. Verwenden Sie keine Anführungszeichen, es sei denn, sie sind Bestandteil der Zeichenfolge. Für relationale Operatoren, mit denen LIKE-Vergleiche ausgeführt werden ("is like" oder "is not like"), können Sie Platzhalterzeichen in der Zeichenfolge verwenden. Folgenden Platzhalter können verwendet werden:

 

Platzhalter Beschreibung

%

Alle Zeichenfolgen mit null oder mehr Zeichen

_ (Unterstrich)

Alle einzelnen Zeichen

[]

Alle einzelnen Zeichen innerhalb des Bereichs oder Satzes (beispielsweise [a-f] oder [abcdef])

[^]

Alle einzelnen Zeichen außerhalb des angegebenen Bereichs (beispielsweise [^a-f] oder [^abcdef])

Werte für Datum und Uhrzeit

Sie müssen ein Datum eingeben, das in der Abfrage zum Auswerten des Ausdrucks verwendet werden kann. Dieser Wert muss gemäß den durch den Operator für Datum und Uhrzeit angegebenen Einheiten eingegeben werden. Wenn Sie beispielsweise den Operator "year is after" verwenden, geben Sie den Wert für das Jahr mit vier Ziffern ein (beispielsweise 2002).

Wenn Sie Abfragen mithilfe des Configuration Manager 2007-Abfrage-Generators schreiben, können das Datum und die Uhrzeit in jedem gültigen SQL-Format ausgedrückt werden. Weitere Informationen finden Sie in der SQL Server-Dokumentation.

Parametrisierte Werte

Sie werden von der Configuration Manager 2007-Administratorkonsole aufgefordert, den tatsächlichen Wert anzugeben, der beim Ausführen der Abfrage verwendet werden soll.

Siehe auch

Weitere Informationen finden Sie unter Configuration Manager 2007 – Informationen und Support (möglicherweise in englischer Sprache).
Das Dokumentationsteam erreichen Sie per E-Mail unter: SMSdocs@microsoft.com
Anzeigen: