Angeben des Serverlocatorpunkts für Configuration Manager-Clientcomputer

Betrifft: System Center Configuration Manager 2007, System Center Configuration Manager 2007 R2, System Center Configuration Manager 2007 R3, System Center Configuration Manager 2007 SP1, System Center Configuration Manager 2007 SP2

Serverlocatorpunkte werden in einer Configuration Manager 2007-Hierarchie dafür verwendet, Standortzuweisungen abzuschließen und Verwaltungspunkte zu finden, wenn Clients diese Informationen nicht über die Active Directory-Domänendienste finden können.

Weitere Informationen dazu, ob Sie einen Serverlocatorpunkt benötigen, finden Sie unter Bestimmen, ob ein Serverlocatorpunkt für Configuration Manager-Clients erforderlich ist.

Geben Sie den Serverlocatorpunkt für Clients mit einer der folgenden Methoden an:

  • Veröffentlichen Sie den Serverlocatorpunkt manuell in WINS, sodass Clients ihn automatisch finden können.

    Wenn die client.msi-Installationseigenschaft SMSDIRECTORYLOOKUP=NOWINS nicht angegeben wurde, durchsuchen Clientcomputer WINS nach dem Serverlocatorpunkt.

  • Weisen Sie Clients den Serverlocatorpunkt während der Clientinstallation auf der CCMSetup-Befehlszeile über die client.msi-Eigenschaft SMSSLP=<Name des Serverlocatorpunkts> zu.

ImportantWichtig
Damit Clients im einheitlichen Modus einen Serverlocatorpunkt nutzen können, müssen sie so konfiguriert werden, dass sie die HTTP-Kommunikation für Roaming und Standortzuweisung zulassen.

Weitere Informationen zu dieser Konfiguration finden Sie unter Konfigurieren der HTTP-Kommunikation für Roaming und Standortzuweisung.

Der Serverlocatorpunkt wird zudem in den Active Directory-Domänendiensten veröffentlicht. Wenn Sie das Active Directory-Schema für SMS 2003 aber nicht für Configuration Manager 2007 erweitert haben, können Clients, die sich in derselben Active Directory-Gesamtstruktur wie der Standortserver befinden, einen Serverlocatorpunkt automatisch mittels Active Directory-Veröffentlichung suchen. In diesem Fall muss der Serverlocatorpunkt nicht manuell in WINS oder der CCMSetup-Befehlszeile angegeben werden.

So veröffentlichen Sie den Serverlocatorpunkt in WINS

So weisen Sie den Serverlocatorpunkt auf der CCMSetup-Befehlszeile zu

  • Installieren Sie den Client mit der Installationseigenschaft SMSSLP=<Name des Serverlocatorpunkts>.

    Beispiel: CCMSetup.exe SMSSITECODE=A01 SMSSLP=server1

Siehe auch

Weitere Informationen finden Sie unter Configuration Manager 2007 – Informationen und Support (möglicherweise in englischer Sprache).
Das Dokumentationsteam erreichen Sie per E-Mail unter: SMSdocs@microsoft.com
Anzeigen: