Informationen zum Softwareupdatepunkt-Verbindungskonto

Letzte Aktualisierung: Juli 2009

Betrifft: System Center Configuration Manager 2007, System Center Configuration Manager 2007 R2, System Center Configuration Manager 2007 R3, System Center Configuration Manager 2007 SP1, System Center Configuration Manager 2007 SP2

Das Softwareupdatepunkt-Verbindungskonto wird von zwei Microsoft System Center Configuration Manager 2007-Diensten für Softwareupdates verwendet. Der Configuration Manager 2007-WSUS-Configuration Manager-Dienst (Windows Server Update Services) konfiguriert mit diesem Konto Einstellungen wie Produktdefinitionen, Klassifizierungen und Upstreameinstellungen. Dieses Konto wird auch vom Configuration Manager 2007-WSUS-Synchronisierungs-Manager-Dienst verwendet, der damit eine Synchronisierung anfordert.

Wird das Konto nicht angegeben, wird für die Verbindung das Computerkonto des Standortservers verwendet.

ImportantWichtig
Mit dem Standortsysteminstallationskonto können die Komponenten installiert, aber keine softwareupdatespezifischen Funktionen auf dem Softwareupdatepunkt ausgeführt werden. Falls Sie das Computerkonto des Standortservers nicht verwenden können, weil sich der Softwareupdatepunkt in einer nicht vertrauenswürdigen Gesamtstruktur befindet, müssen Sie dieses Konto zusätzlich zum Standortsysteminstallationskonto verwenden.

Erforderliche Rechte

Dieses Konto muss ein lokaler Administrator auf dem Computer sein, auf dem WSUS installiert ist. Außerdem muss es Teil der WSUS-Administratorengruppe sein.

Konto- und Kennworterstellung

Das Konto wird nicht automatisch erstellt. Der Configuration Manager 2007-Administrator erstellt das Konto und verwaltet die Kennwörter. Wird ein Softwareupdatepunkt zur Unterstützung internetbasierter Clients verwendet, kann ein Konto für den Intranet-Softwareupdatepunkt und ein anderes Konto zur Unterstützung des Softwareupdatepunkts im Umkreisnetzwerk erstellt werden.

Kontospeicherort

Das Konto muss in einer Kontodatenbank erstellt werden, die Zugriffsrechte für den Softwareupdatepunkt in der Remotegesamtstruktur aufweist.

Kontowartung

Der Administrator ändert das Konto oder Kennwort im Betriebssystem und konfiguriert dann Configuration Manager 2007 für die Verwendung des neuen Kontos oder Kennworts.

Bewährte Sicherheitsmethoden

Verwenden Sie wenn möglich das Computerkonto des Standortservers. Befindet sich der Softwareupdatepunkt in einer anderen Gesamtstruktur, die für die internetbasierte Clientverwaltung verwendet wird, müssen Sie dieses Konto konfigurieren und die Standortrolle mit dem Standortsysteminstallationskonto installieren.

Siehe auch

Weitere Informationen finden Sie unter Configuration Manager 2007 – Informationen und Support (möglicherweise in englischer Sprache).
Das Dokumentationsteam erreichen Sie per E-Mail unter: SMSdocs@microsoft.com
Anzeigen: