Auswahl des Installationsspeicherorts für den SMS-Anbieter

Betrifft: System Center Configuration Manager 2007, System Center Configuration Manager 2007 R2, System Center Configuration Manager 2007 R3, System Center Configuration Manager 2007 SP1, System Center Configuration Manager 2007 SP2

Der SMS-Anbieter ist eine Komponente der primären Configuration Manager 2007-Standorte und wird von den Configuration Manager-Konsolen dafür verwendet, auf Standortdatenbankinformationen des SQL Server-Computers zuzugreifen, der die Standortdatenbank hostet.

Der SMS-Anbieter ist eine DLL-Datei (Dynamic-Link Library) (smsprov.dll) und wird durch das Ausführen von Configuration Manager 2007-Setup installiert und verschoben. Sie können den SMS-Anbieter auf dem primären Standortservercomputer, dem Computer mit dem Standortdatenbankserver oder anderen Computern installieren, die nicht den primären Standort oder die Standortdatenbank hosten. Für das Installieren des SMS-Anbieters auf einem anderen Computer als dem Standortserver oder dem Computer mit dem Standortdatenbankserver ist ein Serverklassen-Betriebssystem erforderlich.

ImportantWichtig
Der SMS-Anbieter muss auf einem Computer mit derselben Betriebssystemsprache installiert sein wie die Betriebssystemsprache des Standortservers, wenn ein Standort Standortserver oder -clients mit Betriebssystemen unterschiedlicher Sprachen enthält.

Vor- und Nachteile von Installationsspeicherorten für den SMS-Anbieter

Sie sollten bei der Auswahl des Installationsspeicherorts für den SMS-Anbieter die Vor- und Nachteile jedes Speicherorts bewerten.

 

Speicherort Vorteil Nachteil

Configuration Manager-Standortserver

  • Der SMS-Anbieter verwendet keine Ressourcen auf dem Standortdatenbankserver. Dies ermöglicht eine höhere Leistung der Standortdatenbank.

  • Der SMS-Anbieter verwendet für die Bereitstellung von Standortdatenbankinformationen für Configuration Manager-Remotekonsolenanzeigen System- und Netzwerkressourcen, die für Standortserverprozesse eingesetzt werden könnten.

SQL Server, auf dem sich die Standortdatenbank befindet

  • Der SMS-Anbieter befindet sich immer in Kontakt mit dem SQL Server, auf dem sich die Standortdatenbank befindet. Dies ermöglicht eine direkte Kommunikation des Standortdatenbankservers mit den Configuration Manager-Konsoleninstallationen.

  • Die Leistung der Configuration Manager-Konsole ist höher als bei der Installation des SMS-Anbieters auf dem Standortserver.

  • Der SMS-Anbieter verwendet für die Bereitstellung von Standortdatenbankinformationen für Configuration Manager-Remotekonsolenanzeigen System- und Netzwerkressourcen, die für Standortdatenbankprozesse eingesetzt werden könnten.

  • Der SMS-Anbieter kann nicht auf einer gruppierten virtuellen SQL Server-Instanz installiert werden.

Andere Computer als der Standortserver oder Standortdatenbankserver

  • Diese Option bietet die größte Leistungssteigerung für Standortprozesse, da der SMS-Anbieter keine Standortsystemressourcen auf dem primären Standortserver oder dem Standortdatenbankserver verwendet.

  • Der SMS-Anbieter muss auf einem Serverbetriebssystem installiert werden. Dies erhöht das Risiko, dass er Systemressourcen verwendet, die für andere Dienste vorgesehen sind.

  • Der Computer muss ununterbrochen für den Standortdatenbankserver und alle Computer mit installierter Configuration Manager-Konsole verfügbar sein.

Siehe auch

Weitere Informationen finden Sie unter Configuration Manager 2007 – Informationen und Support (möglicherweise in englischer Sprache).
Das Dokumentationsteam erreichen Sie per E-Mail unter: SMSdocs@microsoft.com
Anzeigen: