Auswählen von Protokollfeldern

Veröffentlicht: November 2009

Letzte Aktualisierung: Februar 2010

Betrifft: Forefront Threat Management Gateway (TMG)

Sie können die Felder auswählen, die in den Firewall- und Webproxyprotokollen erscheinen sollen. Bei Protokollen, die in eine Datei im W3C-Format geschrieben werden, werden Felder, die nicht ausgewählt wurden, im Protokoll nicht angegeben. Bei Protokollen, die in eine Datei im Forefront TMG-Format geschrieben werden, erscheint bei nicht ausgewählten Feldern ein Minuszeichen (-) im Protokoll, welches angibt, dass diese leer sind.

Im folgenden Verfahren wird beschrieben, wie Felder für die Protokollierung ausgewählt werden.

  1. Klicken Sie in der Konsolenstruktur der Forefront TMG-Verwaltung auf den Knoten Protokolle und Berichte.

  2. Klicken Sie im Detailbereich auf die Registerkarte Protokollierung.

  3. Wählen Sie auf der Registerkarte Aufgaben die gewünschte Aufgabe aus:

    • Wählen Sie zum Konfigurieren des Speicherorts des Firewallprotokolls die Option Firewallprotokollierung konfigurieren aus.

    • Wählen Sie zum Konfigurieren des Speicherorts des Webproxyprotokolls die Option Webproxyprotokollierung konfigurieren aus.

  4. Führen Sie auf der Registerkarte Felder einen der folgenden Schritte aus:

    • Um bestimmte Felder auszuwählen, aktivieren Sie das entsprechende Kontrollkästchen. Die Felder "Protokolldatum" und "Protokollzeit" sollten immer ausgewählt werden. Werden diese Felder deaktiviert, wird beim Speichern der Einstellungen ggf. ein Fehler angezeigt.

    • Um alle Kontrollkästchen in der Feldliste zu deaktivieren, klicken Sie auf Auswahl aufheben. Bei dieser Einstellung bleiben nur die Felder "Protokolldatum" und "Protokollzeit" aktiviert.

    • Um alle Kontrollkästchen in der Feldliste zu aktivieren, klicken Sie auf Alle auswählen.

  5. Um die Standardfelder für die Forefront TMG-Protokolldatei auszuwählen, klicken Sie auf Standard wiederherstellen.

 
Anzeigen: