Problembehandlung

 

Gilt für: Forefront Security for Exchange Server

Letzte Änderung des Themas: 2008-02-04

Dieser Abschnitt enthält Informationen zur Problembehandlung.

Wenn (in Forefront Server Security Administrator, im Ereignisprotokoll oder auf der MOM-Konsole) eine Meldung angezeigt wird, die besagt, dass keine Verbindung mit dem Transport oder mit dem Postfach besteht, versuchen Sie es mit dem Wiederverwenden des MSExchangeTransport- oder des MSExchangeIS-Diensts (der betreffende Dienst wird im Ereignisprotokoll angegeben). Wird das Problem dadurch nicht gelöst, schließen Sie Forefront Server Security Administrator (sofern es geöffnet ist), und starten Sie den FSCController-Dienst neu. Werden die Fehler weiterhin angezeigt, wenden Sie sich an Microsoft Hilfe- und Supportcenter.

Besuchen Sie die Microsoft-Website unter Microsoft Hilfe- und Supportcenter, um technischen Support zu erhalten.

Die Diagnoseprotokollierung bietet nützliche Informationen, die von Microsoft-Supporttechnikern für die Behandlung jeglicher Probleme verwendet werden können, die auftreten, wenn Forefront Security für Exchange Server nicht ordnungsgemäß funktioniert. Die Diagnose kann unabhängig für jeden Scanauftrag durch Auswahl des geeigneten Kontrollkästchens für jeden Scanauftrag im Bereich Diagnose des Arbeitsbereichs Allgemeine Optionen festgelegt werden. Die Einstellungen sind: Zusätzlich, Transport, Zusätzlich, Echtzeit, Zusätzlich, Manuell und Transportmail archivieren. Diese Optionen sind standardmäßig deaktiviert. Weitere Informationen zu diesen Einstellungen finden Sie unter "Allgemeine Optionen".

Informationen zum Sammeln von Diagnoseinformationen finden Sie unter Das FSC-Diagnosetool.

 
Anzeigen: