Filtern nach dem Transportscanauftrag

 

Gilt für: Forefront Security for Exchange Server

Letzte Änderung des Themas: 2007-12-25

Sie sollten eine Filterliste für den Transportscanauftrag einrichten, die die Dateitypen enthält, bei denen ein Virenbefall am wahrscheinlichsten ist.

Zusätzliche Filterfunktionen erhalten Sie über die Exchange 2007-Transportregeln (weitere Informationen finden Sie in den Hilfethemen zu Exchange 2007) (möglicherweise in englischer Sprache). Ein Unterschied zwischen FSE-Dateifilterung und Exchange-Dateifilterung ist, dass in Exchange nur nach dem Dateinamen gefiltert wird. In FSE wird dagegen versucht, Dateien zu finden und zu filtern, die möglichst mit einem Dateityp übereinstimmen, auch wenn der Dateiname geändert wurde.

HinweisHinweis:
Sie sollten diese Liste regelmäßig überprüfen.
So konfigurieren Sie eine Filterliste potenziell gefährlicher Dateitypen
  1. Erstellen Sie eine Filterliste für alle Dateien mit den folgenden Erweiterungen:

     

    Erweiterung Dateityp

    ACE

    Archivdatei

    ADE

    Microsoft Access-Projekterweiterung

    ADP

    Microsoft Access-Projekt

    ADT

    ACT!-Dokumentvorlage

    APP

    Ausführbare Anwendung

    ASP

    Active Server Page-Dateien

    ARJ

    Archivdatei

    ASD

    Word-Dateien, die immer Makros enthalten

    BAS

    Microsoft Visual Basic-Klassenmodul

    BAT

    Batchdatei

    BIN

    Binärdatei

    BTM

    Batch to Memory-Batchdatei

    CBT

    Lernprogramm

    CEO

    Virus

    CHM

    Kompilierte HTML-Hilfedatei

    CMD

    Microsoft Windows NT-Befehlsskript

    CLA

    Java-Klassendatei

    CLASS

    Java-Klassendatei

    COM

    Microsoft MS-DOS-Programm

    CPL

    Systemsteuerungsoption

    CRT

    Sicherheitszertifikat

    CSC

    Corel-Skriptdatei

    CSS

    Cascading Stylesheet-Datei

    DLL

    DLL-Dateien

    DRV

    Treiberdateien

    EXE

    Programm

    EMAIL

    Outlook Express-E-Mail-Nachricht

    FON

    Schriftartendatei

    HLP

    Hilfedatei

    HTA

    HTML-Programm

    HTM*

    HTML-Dateien

    INF

    Setupinformationen

    INS

    Internet Naming Service

    ISP

    Internetkommunikationseinstellungen

    JE

    JScript-Datei

    JS

    JScript-Datei

    JSE

    Codierte JScript-Skriptdatei

    LIB

    Program Library Common Object File Format

    INK

    Verknüpfung

    MDB

    Access-Datenbankdatei

    MDE

    MDE-Datenbank

    MHT

    Archivierte Webseite

    MHTML

    Archivierte Webseite

    MHTM

    Archivierte Webseite

    MSC

    Microsoft Common Console-Dokument

    MSI

    Microsoft Windows Installer-Paket

    MSO

    Mathematische Skriptobjektdatei

    MSP

    Microsoft Windows Installer-Patch

    MST

    Microsoft Visual Test-Quelldateien

    OBJ

    Verschiebbarer Objektcode

    OCX

    Ausführbare Datei zur Steuerung von Objektverknüpfung und -einbettung

    OV?

    OrgViewer-Datei

    PCD

    Foto-CD-Abbild, kompiliertes Microsoft Visual-Skript

    PGM

    CGI-Programm

    PIF

    Verknüpfung mit dem MS-DOS-Programm

    PRC

    Palm Pilot-Ressourcendatei

    RAR

    Archivdatei

    REG

    Registrierungseintrag

    SRC

    Bildschirmschoner

    SCT

    Windows Script Component

    SHB

    Verknüpfung in ein Dokument

    SHS

    Shell-Datenauszug

    SMM

    AMI Pro-Makro

    SWF

    Macromedia-Dateien

    SYS

    Systemgerätetreiber

    TAR

    Archivdatei

    URL

    Internetverknüpfung

    VB

    VBScript-Datei

    VBE

    Codierte VBScript-Skriptdatei

    VBS

    VBScript-Datei

    VXD

    Virtueller Gerätetreiber

    WSC

    Windows Script Component

    WSF

    Windows-Skriptdatei

    WSH

    Windows Script Host-Einstellungsdatei

    *}

    CLSID-Filter

  2. Filtern Sie diese Dateien in allen Containerdateien.

  3. Stellen Sie sicher, dass Beschädigte komprimierte Dateien löschen unter Allgemeine Optionen ausgewählt ist.

  4. Stellen Sie sicher, dass Verschlüsselte komprimierte Dateien löschen unter Allgemeine Optionen ausgewählt ist.

  5. Aktivieren Sie den Filter.

  6. Speichern Sie den Filter.

 
Anzeigen: