E-Mail-Benachrichtigungen

 

Gilt für: Forefront Security for SharePoint

Letzte Änderung des Themas: 2011-04-13

E-Mail-Benachrichtigungen sind wichtig, um Benutzer von SharePoint über Änderungen zu informieren, die an ihren Dateien aufgrund von Virusbereinigung und Dateifilterung vorgenommen werden, oder um Benutzer über Infektionen zu informieren, die vorhanden sind, wenn ein Virus erkannt, jedoch nicht bereinigt wird. Sie stellen außerdem eine bequeme Möglichkeit für Administratoren dar, auf dem Laufenden zu bleiben, ohne regelmäßig die Protokolle auf verdächtige Aktivitäten überprüfen zu müssen.

HinweisHinweis:
Zum Senden von E-Mail-Benachrichtigungen müssen Sie einen SMTP-Server für SharePoint Portal Server konfigurieren, der für das Senden der Benachrichtigungen verwendet wird.

Es gibt verschiedene Arten von Benachrichtigungsmeldungen, die individuell konfiguriert werden können.

So konfigurieren Sie Benachrichtigungen
  1. Klicken Sie im Bereich BERICHT des Navigationsbereichs auf Benachrichtigung. Der Arbeitsbereich Benachrichtigungseinrichtung wird angezeigt.

    Im oberen Teil finden Sie eine Liste der Standardbenachrichtigungsrollen. Jede Rolle kann angepasst, aktiviert und deaktiviert werden. (Weitere Informationen zu den einzelnen Rollen finden Sie unter Benachrichtigungsrollen.)

  2. Aktivieren Sie alle Benachrichtigungen, die ausgeführt werden sollen. (Weitere Informationen finden Sie unter Aktivieren und Deaktivieren einer Benachrichtigung.)

    HinweisHinweis:
    Mithilfe der Konfigurationen von Scanaufträgen steuern Sie, ob ein Scanauftrag aktivierte Benachrichtigungen sendet.
  3. Nehmen Sie die gewünschten Änderungen an den Benachrichtigungen vor, die aktiviert werden sollen. (Weitere Informationen finden Sie unter Bearbeiten einer Benachrichtigung.)

  4. Klicken Sie auf Speichern.

In der folgenden Liste werden die unterschiedlichen Benachrichtigungsrollen beschrieben. Normalerweise wird jede Benachrichtigung zur Berichterstattung verwendet, welche Infektion wann und wo auftrat bzw. welche Filterung ausgeführt wurde, einschließlich des Zustands des Virus oder der Datei. Sowohl Datei- als auch Virusbenachrichtigungen enthalten individuelle E-Mail-Hinweise. E-Mail-Benachrichtigungen werden an die E-Mail-Adresse des Administrators oder Autors gesendet.

Virus-Administratoren   Benachrichtigt Administratoren über alle Viren, die auf einem mit FSSP geschützten Server gefunden wurden.

Virusautor   Benachrichtigt den Ersteller einer Datei darüber, dass in seiner Datei ein Virus gefunden wurde.

Benutzer für „Virus zuletzt geändert“   Benachrichtigt die Person, die eine Datei zuletzt geändert hat, darüber, dass in dieser Datei ein Virus gefunden wurde.

Datei-Administratoren   Benachrichtigt Administratoren über alle Dateien, die den Filterkriterien auf einem mit FSSP geschützten Server entsprechen. Diese Benachrichtigung wird auch für Nachrichten verwendet, die vom Dateifilter blockiert werden.

Dateiautor Benachrichtigt eine Person darüber, dass in einer von ihr erstellten Datei ein Virus gefunden wurde. Diese Benachrichtigung wird auch für Nachrichten verwendet, die vom Dateifilter blockiert werden.

Benutzer für „Datei zuletzt geändert“ Benachrichtigt die Person, die eine Datei zuletzt geändert hat, darüber, dass in dieser Datei eine Filterentsprechung gefunden wurde. Diese Benachrichtigung wird auch für Nachrichten verwendet, die vom Dateifilter blockiert werden.

Schlüsselwort-Administratoren   Benachrichtigt Administratoren über alle Dateien, die den Schlüsselwortfilterkriterien auf einem mit FSSP geschützten Server entsprechen.

Vorlagenkategorien   Jede der vorhergehenden Kategorien ist in der Liste auch als Vorlage für-Element aufgeführt, um Ihnen die Bereitstellung von Benachrichtigungsvorlagen auf Remoteservern zu erleichtern.

Die Schaltflächen Aktivieren und Deaktivieren im Arbeitsbereich Benachrichtigungseinrichtung ermöglichen Ihnen, eine Benachrichtigung jeweils zu aktivieren und zu deaktivieren. Der aktuelle Status jeder Benachrichtigung wird in der Liste im oberen Bereich in der Spalte Status angezeigt. Eine Änderung des Status einer Benachrichtigung wird wirksam, sobald Sie auf Speichern klicken.

HinweisHinweis:
Mithilfe der Konfigurationen von Scanaufträgen steuern Sie, ob ein Scanauftrag aktivierte Benachrichtigungen sendet.

Die Änderungen, die im unteren Teil des Bereichs Benachrichtigungseinrichtung vorgenommen werden, gelten für die in der Benachrichtigungsliste jeweils ausgewählte Benachrichtigungsrolle. Bei einer Änderung der Einstellungen werden die Schaltflächen Speichern und Abbrechen aktiviert. Wenn Sie eine Benachrichtigung ändern und danach zu einer anderen Benachrichtigungsrolle oder einem anderen Menüeintragssymbol wechseln, ohne die Änderung vorher zu speichern, werden Sie gefragt, ob Sie die Änderung speichern möchten. Alle Änderungen werden sofort nach dem Speichern wirksam. Alle Felder können über Schlüsselwortersetzungsmakros verfügen.

Die folgenden Felder können bearbeitet werden:

An: (Empfänger) (Empfänger)   Eine durch Semikolons getrennte Liste der Personen und Gruppen, die die Benachrichtigung erhalten sollen. Diese Liste kann SharePoint-Namen, -Aliase und -Gruppen-E-Mail-Adressen enthalten. Bei Servern in einer Domäne müssen Sie beim Eingeben von Benutzernamen folgende Syntax verwenden: Domäne\Benutzername. Bei Servern in einer Arbeitsgruppe müssen Sie beim Eingeben von Benutzernamen folgende Syntax verwenden: Servername\Benutzername. Dieses Feld kann Schlüsselwortersetzungsmakros enthalten.

Betreff   Die Betreffzeile der Benachrichtigung. Dieses Feld kann Schlüsselwortersetzungsmakros enthalten.

Text   Der eigentliche Text der Benachrichtigung. Dieses Feld kann Schlüsselwortersetzungsmakros enthalten.

 
Anzeigen: