Deinstallieren von FSE

 

Gilt für: Forefront Security for Exchange Server

Letzte Änderung des Themas: 2008-02-04

Für jeden Clustertyp ist eine andere Methode zur Deinstallation von FSE erforderlich.

Mit diesen Schritten wird FSE aus einem LCR-System (Local Continuous Replication, fortlaufende lokale Replikation) entfernt.

So deinstallieren Sie FSE aus einem LCR-System
  1. Stellen Sie sicher, dass Forefront Server Security Administrator XE Antigen-Client nicht ausgeführt wird.

  2. Öffnen Sie in der Systemsteuerung Dienste.

  3. Beenden Sie den FSCController-Dienst. Dadurch werden auch der Microsoft Exchange-Transportdienst und der Microsoft Exchange-Informationsspeicher beendet.

  4. Schließen Sie das Dialogfeld Dienste, sobald alle diese Dienste beendet wurden.

  5. Öffnen Sie in der Systemsteuerung Software.

  6. Entfernen Sie Microsoft Forefront Security für Exchange Server. Klicken Sie auf Ja, um das Löschen zu bestätigen.

  7. Klicken Sie im Bildschirm Deinstallation abgeschlossen auf Fertig stellen.

  8. Einstellungen, die Sie vorgenommen haben, bleiben in FDB-Dateien im Ordner Microsoft Forefront Security unter Programme (bzw. dem gewählten Installationsordner) erhalten. Ebenso bleiben die Vorfall- und Quarantänedateien sowie Statistics.xml erhalten. Wenn Sie FSE erneut installieren und diese Einstellungen übernehmen möchten, brauchen Sie nichts weiter zu tun. Wenn Sie FSE nicht erneut installieren oder mit neuen Einstellungen beginnen möchten, löschen Sie diesen Ordner.

  9. Wenn Sie Forefront Security für Exchange Server nicht erneut installieren möchten, starten Sie die beendeten Exchange-Dienste neu.

Wie FSE aus einem SCR-Exchange Server-System entfernt wird, hängt von der Konfiguration der Quellinstallation (Rechenzentrum) ab. Weitere Informationen finden Sie unter Tipps zum SCR-System.

Mit diesen Schritten wird FSE von einem CCR-Cluster entfernt. Wenn Sie von einem gruppierten Server deinstallieren, beendet das Tool zum Entfernen von Programmen Internetinformationsdienste (Internet Information Services, IIS). Ebenso wird CMS auf dem aktiven Knoten offline geschaltet. Sie müssen die Dienste nicht beenden, um eine Deinstallation von einem CCR-Cluster auszuführen.

So deinstallieren Sie FSE von einem CCR-Cluster
  1. Beginnen Sie mit dem aktiven Knoten.

  2. Verwenden Sie Programme hinzufügen oder entfernen in der Systemsteuerung, um Forefront Security für Exchange Server zu entfernen. Bei der Deinstallation von Clusterservern wird CMS auf dem aktiven Knoten über die Option Software offline geschaltet.

  3. Nachdem FSE vom aktiven Knoten entfernt wurde, entfernen Sie FSE vom passiven Knoten.

WichtigWichtig:
Starten Sie keinen Computer neu, bis Forefront auf allen Knoten deinstalliert ist, auch wenn der Uninstaller Sie zu einem Neustart des Computers auffordert. Wenn andernfalls ein aktiver Knoten erneut gestartet wird und CMS auf einem Knoten ausgeführt wird, der auf einen passiven Knoten verschoben wird, kann der passive Knoten nicht erfolgreich deinstalliert werden. Verschieben Sie CMS nicht manuell, bis Forefront von allen Knoten deinstalliert wurde.

Mit diesen Schritten wird FSE von einem SCC-Cluster deinstalliert. Wenn Sie von einem gruppierten Server deinstallieren, beendet das Tool zum Entfernen von Programmen Internetinformationsdienste (Internet Information Services, IIS). Ebenso wird CMS auf dem aktiven Knoten offline geschaltet. Sie müssen die Dienste nicht beenden, um eine Deinstallation von einem SCC-Cluster auszuführen.

So deinstallieren Sie FSE von einem SCC-Cluster
  1. Deinstallieren Sie Forefront auf den aktiven Knoten zuerst und dann auf den passiven Knoten.

  2. Verwenden Sie Programme hinzufügen oder entfernen in der Systemsteuerung, um Forefront Security für Exchange Server zu entfernen. Bei der Deinstallation von Clusterservern wird CMS auf dem aktiven Knoten über die Option Software offline geschaltet.

  3. Starten Sie alle Computer neu.

WichtigWichtig:
Starten Sie keinen Computer neu, bis Forefront auf allen Knoten deinstalliert ist, auch wenn der Uninstaller Sie zu einem Neustart des Computers auffordert. Wenn andernfalls ein aktiver Knoten erneut gestartet wird und CMS auf einem Knoten ausgeführt wird, der auf einen passiven Knoten verschoben wird, kann der passive Knoten nicht erfolgreich deinstalliert werden. Verschieben Sie CMS nicht manuell, bis Forefront von allen Knoten deinstalliert wurde.
 
Anzeigen: