Konfigurieren der zum Herunterladen von Softwareupdatedateien verwendeten Proxyeinstellungen

Betrifft: System Center Configuration Manager 2007, System Center Configuration Manager 2007 R2, System Center Configuration Manager 2007 R3, System Center Configuration Manager 2007 SP1, System Center Configuration Manager 2007 SP2

Letzte Aktualisierung – November 2007

Softwareupdatedateien werden aus dem Internet standardmäßig mit den Anmeldeinformationen des angemeldeten Benutzers sowie mit den Proxyeinstellungen, die für den Benutzer im Internet Explorer konfiguriert sind, heruntergeladen. Das Dienstprogramm „UpdDwnldCfg.exe“ ist auf der Configuration Manager 2007-DVD und auf jedem Standortserver verfügbar. Mit diesem Dienstprogramm können die Server- und Kontoanmeldeinformationen geändert werden, mit denen über die folgenden Komponenten auf das Internet zugegriffen wird:

  • Eine Firewall.

  • Ein Proxyserver.

  • Ein Computer, auf dem Microsoft Internet Security und Acceleration (ISA) Server ausgeführt werden.

Beim Ausführen des Dienstprogramms „UpdDwnldCfg.exe“ zum Ändern der Server- und Kontoanmeldeinformationen können die folgenden Switches verwendet werden:

  • /s: Gibt den Namen der Firewall, des Proxyservers oder ISA Server-Computers sowie die Portnummer an, die für den Download der Softwareupdatedateien aus dem Internet verwendet wird.

  • /u: Gibt das Benutzerkonto an, mit dem eine Verbindung über die Fireweall, den Proxyserver oder ISA Server hergestellt wird.

  • /clean: Entfernt die Server- und Kontoeinstellungen, die durch das Ausführen von „UpdDwnldCfg.exe“ vorher konfiguriert wurden.

Gehen Sie wie folgt vor, um die beim Download von Softwareupdatedateien aus dem Internet verwendeten Server- und Kontoeinstellungen zu ändern und um die Einstellungen zu entfernen, die vorher mit dem Dienstprogramm „UpdDwnldCfg.exe“ konfiguriert wurden.

So ändern Sie die beim Download von Softwareupdatedateien verwendeten Server- und Kontoeinstellungen

  • Führen Sie auf dem Standortcomputer den Befehl <ConfigMgr-Installationsordner>\BIN\<Plattform>\<Sprache>\UpdDwnldCfg /s:<Servername>:<Port> /u:<Benutzername> aus. Für x86 und Englisch (US) würden Sie beispielsweise den Befehl <ConfigMgr-Installationsordner>\BIN\i386\00000409\UpdDwnldCfg /s:Proxy:80 /u:Benutzername ausführen.

So entfernen Sie die Server- und Kontoeinstellungen, die durch das Ausführen von „UpdDwnldCfg.exe“ vorher konfiguriert wurden

  • Führen Sie auf dem Standortserver den Befehl <ConfigMgr-Installationsordner>\BIN\<Plattform>\<Sprache>\UpdDwnldCfg /clean aus.

Siehe auch

Weitere Informationen finden Sie unter Configuration Manager 2007 – Informationen und Support (möglicherweise in englischer Sprache).
Das Dokumentationsteam erreichen Sie per E-Mail unter: SMSdocs@microsoft.com
Anzeigen: