Erste Schritte mit Enterprise Manager

Das Client Security Enterprise Manager-Tool hat zwei Hauptkomponenten:

  • Die Client Security-Bereitstellungen. Diese werden von der Enterprise Manager-Installation verwaltet und als untergeordnete Client Security-Bereitstellungen bezeichnet.
  • Die Enterprise Manager-Instanz.

Sie können die untergeordneten Client Security-Bereitstellungen in jeder beliebigen unterstützten Client Security-Topologie installieren. Weitere Informationen über die unterstützten Client Security-Topologien finden Sie unter dem Thema Auswählen der Topologie in der Dokumentation zu Planung und Architektur (http://go.microsoft.com/fwlink/?LinkID=91871).

Eine einzelne Enterprise Manager-Instanz kann bis zu 10 untergeordnete Client Security-Bereitstellungen verwalten. Jede untergeordnete Client Security-Bereitstellung kann bis zu 10.000 Computer verwalten, so dass jede Enterprise Manager-Instanz bis zu 100.000 verwaltete Computer unterstützen kann.

Die Client Security-Installationen auf den untergeordneten Client Security-Servern müssen folgende Anforderungen erfüllen:

  • Client Security muss auf den betroffenen untergeordneten Servern in der gleichen Sprachversion installiert sein wie auf dem Enterprise Manager-Server.
  • Die Computernamen des Sammlungs- und Berichtsdatenbankservers von Client Security müssen in allen untergeordneten Client Security-Bereitstellungen eindeutig sein.
  • Jede untergeordnete Client Security-Bereitstellung muss einen eindeutigen Verwaltungsgruppennamen verwenden.
Bb896624.note(de-de,TechNet.10).gifNote:
Vor der Installation von Enterprise Manager muss für alle untergeordneten Client Security-Bereitstellungen die Verkaufsversion von Client Security installiert sein.

Die Enterprise Manager-Instanz besteht aus einer Client Security-Bereitstellung mit einem oder zwei Servern. Die Installation von Enterprise Manager-Komponenten auf einer Topologie mit mehr als zwei Servern wird nicht unterstützt.

Bb896624.note(de-de,TechNet.10).gifNote:
Auf der Enterprise Manager-Instanz muss vor der Installation von Enterprise Manager die Verkaufsversion von Client Security installiert sein.

Systemanforderungen für Enterprise Manager

Auf den dem betroffenen Enterprise Manager untergeordneten Client Security-Bereitstellungen sowie der Client Security-Bereitstellung für die Enterprise Manager-Instanz müssen sämtliche Client Security-Updates installiert sein.

Die Systemanforderungen für die Enterprise Manager untergeordneten Bereitstellungen entsprechen den Anforderungen für eine standardmäßige Client Security-Bereitstellung. Weitere Informationen über die Systemanforderungen für Client Security finden Sie unter dem Thema „Systemanforderungen für Client Security“ in der Dokumentation zu Planung und Architektur für Client Security (http://go.microsoft.com/fwlink/?LinkID=86940).

Die Systemanforderungen für die Enterprise Manager-Instanz entsprechen mit Ausnahme des erforderlichen Festplattenspeicherplatzes den Anforderungen für eine kombinierte Produktionstopologie mit einem Server. Weitere Informationen über die Systemanforderungen für eine kombinierte Produktionstopologie mit einem Server finden Sie unter Systemanforderungen für Client Security. Da die Enterprise Manager-Instanz von bis zu zehn Enterprise Manager untergeordneten Bereitstellungen Daten sammelt, von denen jede bis zu 10.000 verwaltete Computer umfassen kann, benötigen Sie möglicherweise erheblich mehr Speicherplatz als die empfohlenen 100 GB.

Anzeigen: