Neuigkeiten bei Sammlungen in Configuration Manager

Betrifft: System Center Configuration Manager 2007, System Center Configuration Manager 2007 R2, System Center Configuration Manager 2007 R3, System Center Configuration Manager 2007 SP1, System Center Configuration Manager 2007 SP2

Letzte Aktualisierung – November 2007

Das Sammlungsfeature in Configuration Manager 2007 stellt eine Reihe neuer Funktionen vor, die Ihnen die Verwaltung von Clientcomputern in Ihrem Unternehmen vereinfachen sollen.

Im folgenden Abschnitt werden einige der neuen oder verbesserten Funktionen aufgelistet.

Richtlinienintervall für auf Sammlungen basierende Clients

Sammlungen in Configuration Manager 2007 können mit einem Richtlinienabrufintervall konfiguriert werden, das das standortweite Clientrichtlinienintervall außer Kraft setzt, das in den Eigenschaften von Computerclient-Agent: Registerkarte „Allgemein“ konfiguriert wurde. Computer in der Sammlung erhalten die aktuellste Clientrichtlinie entsprechend des Werts, der für die Option Richtlinienabrufintervall (Minuten) in den Einstellungen für „Sammlungsname“: Registerkarte „Erweitert“ konfiguriert wurde.

Wenn ein Client mehreren Sammlungen angehört, für die verschiedene Richtlinienabrufintervalle festgelegt wurden, verwendet der Client das kürzeste konfigurierte Intervall.

Weitere Informationen finden Sie unter Informationen zu sammlungsspezifischen Einstellungen.

Wartungsfenster

Mithilfe von Wartungsfenstern in Configuration Manager 2007 können Administratoren einen Zeitraum festlegen, in dem Änderungen an Computern vorgenommen werden können, die Mitglied einer Sammlung sind. Dadurch können Administratoren Änderungen an Computern im Unternehmen auf Zeiträume einschränken, zu denen diese Änderungen nur geringfügige Auswirkungen haben werden. Wartungsfenster für eine Sammlung werden in den Einstellungen für „Sammlungsname“: Registerkarte „Wartungsfenster“ festgelegt.

Weitere Informationen finden Sie unter Informationen zu Wartungsfenstern.

Auf Sammlungen basierende Tasksequenzvariablen

Sie können Tasksequenzvariablen für eine Sammlung von Computern angeben. Alle für die Sammlung vorgesehenen Tasksequenzschritte können auf die Tasksequenzvariable und ihren entsprechenden Wert zugreifen. Weitere Informationen zu Tasksequenzvariablen finden Sie unter Informationen zu Tasksequenzvariablen.

Siehe auch

Weitere Informationen finden Sie unter Configuration Manager 2007 – Informationen und Support (möglicherweise in englischer Sprache).
Das Dokumentationsteam erreichen Sie per E-Mail unter: SMSdocs@microsoft.com
Anzeigen: