Flussdiagramm für den Bereitstellungspaketprozess

Betrifft: System Center Configuration Manager 2007, System Center Configuration Manager 2007 R2, System Center Configuration Manager 2007 R3, System Center Configuration Manager 2007 SP1, System Center Configuration Manager 2007 SP2

Letzte Aktualisierung – November 2007

Bereitstellungspakete können in Configuration Manager 2007 erstellt werden, wenn eine Bereitstellung im Assistenten zum Bereitstellen von Softwareupdates erstellt wird oder beim Herunterladen von Softwareupdates mit dem Assistenten zum Herunterladen von Updates bzw. dem Updatelisten-Assistenten. Wenn Softwarepakete in ein Bereitstellungspaket heruntergeladen werden, wird der Paketprozess zwei Mal initiiert. Bei der ersten Prozessinitiierung wird das Bereitstellungspaket erstellt oder aktualisiert. Gleichzeitig werden die Softwareupdatedateien in die Paketquelle heruntergeladen, und die bereits heruntergeladenen Updates werden an die Verteilungspunkte kopiert. Dann endet der Prozess. Die verbleibenden Updatedateien werden in die Paketquelle heruntergeladen. Wenn der Download für alle Updates beendet ist, wird eine Paketaktualisierung initiiert.

Bei dieser zweiten Initiierung des Prozesses wird das Paket aktualisiert und die restlichen Updatedateien werden an die Verteilungspunkte kopiert.

Informationen dazu, wie der Bereitstellungspaketprozess mit dem Softwareupdate-Bereitstellungsprozess integriert wird, finden Sie unter Flussdiagramm für den Softwareupdate-Bereitstellungsprozess.

Dieses Flussdiagramm enthält detaillierte Schritte für die Erstellung und Aktualisierung von Softwareupdate-Bereitstellungspaketen Configuration Manager 2007.

Flussdiagramm zu Softwareupdatesbereitstellungspaket

Siehe auch

Weitere Informationen finden Sie unter Configuration Manager 2007 – Informationen und Support (möglicherweise in englischer Sprache).
Das Dokumentationsteam erreichen Sie per E-Mail unter: SMSdocs@microsoft.com
Anzeigen: