Assistent zum Kopieren von Berichten in Reporting Services

Letzte Aktualisierung: Oktober 2010

Betrifft: System Center Configuration Manager 2007, System Center Configuration Manager 2007 R2, System Center Configuration Manager 2007 R3, System Center Configuration Manager 2007 SP1, System Center Configuration Manager 2007 SP2

Mit dem Assistenten zum Kopieren von Berichten in Reporting Services können Sie in Configuration Manager 2007 die Konfigurationsmanager-Standardberichte in SQL Reporting Services kopieren.

noteHinweis
Die Angaben in diesem Thema gelten nur für Configuration Manager 2007 R2 und Configuration Manager 2007 R3.

Dieser Assistent enthält die in der folgenden Tabelle beschriebenen -Elemente.

 

Name Beschreibung

Seite Datenquelleneinstellungen

  • Servername: Geben Sie den Namen des Configuration Manager 2007-Datenbankservers ein, der als Datenquelle für SQL Reporting Services verwendet werden soll. Zur Angabe einer Datenbankinstanz verwenden Sie das Format <Servername>\<Instanzname>.

  • Datenbankname: Geben Sie den Namen der Configuration Manager 2007-Datenbank ein, die als Datenquelle für SQL Reporting Services verwendet werden soll.

  • Test: Klicken Sie auf diese Schaltfläche, um die Verbindung zur Configuration Manager 2007-Datenbank zu testen.

    noteHinweis
    Wenn der Verbindungstest fehlschlägt, wird ein rotes Warnsymbol angezeigt. Bewegen Sie den Cursor über dieses Symbol, um die Details zu dem Fehler zu lesen. Korrigieren Sie den Fehler, und klicken Sie dann erneut auf Test.

Seite Datenquellenauthentifizierung

  • Vom Benutzer, der den Bericht ausführt, angegebene Anmeldeinformationen: Diese Option wird zurzeit von SQL Reporting Services in Configuration Manager 2007 R2 nicht unterstützt.

  • Zeigen Sie den folgenden Text an, um den Benutzer zur Eingabe von Benutzername und Kennwort aufzufordern: Diese Option wird zurzeit von SQL Reporting Services in Configuration Manager 2007 R2 nicht unterstützt.

  • Anmeldeinformationen sind sicher auf dem Berichtsserver gespeichert: Aktivieren Sie diese Option, wenn Sie einen verschlüsselten Benutzernamen und ein Kennwort auf dem Berichtsserver speichern möchten, die Benutzer für den Zugriff auf Berichte verwenden können. Verwenden Sie diese Option, wenn Sie Berichte unbeaufsichtigt ausführen müssen, beispielsweise bei einem Bericht, der von einem Abonnement initiiert wird.

  • Benutzername: Wenn die Option Anmeldeinformationen sind sicher auf dem Berichtsserver gespeichert aktiviert ist, geben Sie den Benutzernamen ein, den Benutzer verwenden müssen, um auf die Berichte zuzugreifen.

  • Kennwort: Wenn die Option Anmeldeinformationen sind sicher auf dem Berichtsserver gespeichert aktiviert ist, geben Sie das Kennwort ein, das Benutzer verwenden müssen, um auf die Berichte zuzugreifen.

  • Bei Verbindung zur Datenquelle als Windows-Anmeldeinformationen verwenden: Aktivieren Sie dieses Kontrollkästchen, wenn die angegebenen Anmeldeinformationen zur Windows-Authentifizierung verwendet werden sollen. Aktivieren Sie das Kontrollkästchen nicht, wenn Sie eine Datenbankauthentifizierung verwenden (z. B. die SQL Server-Authentifizierung).

  • Nehmen Sie die Identität des authentifizierten Benutzers an, nachdem eine Verbindung zur Datenquelle hergestellt wurde: Wenn die Option Anmeldeinformationen sind sicher auf dem Berichtsserver gespeichert aktiviert ist, können mit dieser Option Anmeldeinformationen delegiert werden, wenn dies von der Datenquelle unterstützt wird. Weitere Informationen zu dieser Option finden Sie in der Microsoft SQL Server-Onlinedokumentation.

  • Integrierte Windows-Sicherheit: Bei Aktivierung dieser Option werden die Anmeldeinformationen des angemeldeten Benutzers für den Zugriff auf die Datenquelle verwendet.

  • Keine Anmeldeinformationen erforderlich: Wenn diese Option aktiviert ist, müssen beim Herstellen einer Verbindung mit der Datenquelle keine Anmeldeinformationen eingegeben werden.

Seite Berichte auswählen

Auf dieser Seite werden die Berichte angegeben, die in den Reporting Services-Punkt kopiert werden sollen.

  • Vorhandene Berichte importieren: Gibt an, dass Sie vorhandene Configuration Manager 2007-Berichte in SQL Reporting Services importieren möchten.

  • Berichtsdefinitionssprachen-Dateien aus einer von Microsoft signierten CAB-Datei importieren: Gibt an, dass Sie eine von Microsoft signierte CAB-Datei, die Berichte enthält, in SQL Reporting Services importieren möchten.

  • Vorhandene Berichte überschreiben: Überschreibt bereits auf dem Reporting Services-Punkt vorhandene Berichte.

Seite Sicherheit

Diese Seite enthält die Benutzer mitsamt den zugehörigen Berechtigungen, die für die kopierten Berichte gelten. Weitere Informationen zu den Optionen auf dieser Seite finden Sie unter Reporting Services-Eigenschaften: Registerkarte „Sicherheit“.

Zusammenfassung

Zeigt eine Zusammenfassung der Aktionen an, die vom Assistenten durchgeführt werden.

Bestätigung

Bestätigt, dass die Konfigurationsmanager-Berichte erfolgreich auf den Reporting Services-Punkt kopiert wurden. Wenn vom Assistenten keine Berichte kopiert werden können, wird auf dieser Seite eine Fehlermeldung angezeigt.

Siehe auch

Weitere Informationen finden Sie unter Configuration Manager 2007 – Informationen und Support (möglicherweise in englischer Sprache).
Das Dokumentationsteam erreichen Sie per E-Mail unter: SMSdocs@microsoft.com
Anzeigen: