Konfigurieren von Einschaltübertragungen für geplante Reaktivierungsaktivitäten

Letzte Aktualisierung: Oktober 2009

Betrifft: System Center Configuration Manager 2007 R2, System Center Configuration Manager 2007 R3, System Center Configuration Manager 2007 SP1, System Center Configuration Manager 2007 SP2

Durch das Konfigurieren der Eigenschaften des Out-of-Band-Dienstpunkts in Configuration Manager 2007 SP1 und höher können Sie optimieren, wie Anschaltübertragungen an Computer gesendet werden, wenn Sie Einschaltbefehle verwenden, um Computer für geplante Aktivitäten (wie Softwareupdates mit einem Stichtag) zu aktivieren. Mit diesen Optionen können Sie die CPU-Auslastung des Out-of-Band-Dienstpunkts steuern, wenn mehrere Computer für Einschaltbefehle vorgesehen sind.

noteHinweis
Die Angaben in diesem Thema gelten nur für Configuration Manager 2007 SP1 und spätere Versionen.

Gehen Sie wie folgt vor, um die Einstellungen für Anschaltübertragungen zu konfigurieren.

So konfigurieren Sie Out-of-Band-Übertragungen

  1. Navigieren Sie in der Configuration Manager-Konsole zu SystemCenterConfiguration Manager > Standortdatenbank > Standortverwaltung > <Standortcode> – <Standortname> > Standorteinstellungen > Standortsysteme.

  2. Erweitern Sie den Standortsystemserver, der mit der Out-of-Band-Dienstpunktrolle konfiguriert ist.

  3. Klicken Sie im Ergebnisbereich mit der rechten Maustaste auf ConfigMgr-Out-of-Band-Dienstpunkt, und wählen Sie dann Eigenschaften aus.

  4. Konfigurieren Sie auf der Registerkarte Allgemein folgende Optionen:

    1. Wiederholungen und Verzögerung im Abschnitt Übertragungswiederholungen.

    2. Maximal und Wartezeit (Sekunden) im Abschnitt Maximale Übertragung.

    3. Übertragungsthreads im Abschnitt Übertragungsthreads.

    4. Übertragungsoffset (Minuten) im Abschnitt Übertragungsoffset.

  5. Klicken Sie auf OK.

Siehe auch

Weitere Informationen finden Sie unter Configuration Manager 2007 – Informationen und Support (möglicherweise in englischer Sprache).
Das Dokumentationsteam erreichen Sie per E-Mail unter: SMSdocs@microsoft.com
Anzeigen: