Assistent zum Erstellen eines neuen virtuellen Anwendungspakets – Seite „Datenquelle“

Betrifft: System Center Configuration Manager 2007, System Center Configuration Manager 2007 R2, System Center Configuration Manager 2007 R3, System Center Configuration Manager 2007 SP1, System Center Configuration Manager 2007 SP2

Letzte Aktualisierung – Januar 2008

Im Assistenten zum Erstellen eines neuen virtuellen Anwendungspakets können Sie auf der Seite Datenquelle Informationen zum Speichern des Pakets festlegen.

noteHinweis
Die Angaben in diesem Thema gelten nur für Configuration Manager 2007 R2 und Configuration Manager 2007 R3.

 

Name Beschreibung

Geben Sie die ConfigMgr-Datenquelle für dieses Paket an

Gibt den Speicherort auf dem Configuration Manager 2007-Server an, an dem das virtuelle Anwendungspaket gespeichert wird. Für den Importvorgang benötigen Sie Lese-/Schreibzugriff für das angegebene Verzeichnis. In dem angegebenen Verzeichnis werden alle vorhandenen Dateien überschrieben. Quellverzeichnis und Zielverzeichnis dürfen nicht denselben Speicherort haben. Klicken Sie auf Durchsuchen, und legen Sie das Verzeichnis fest, in dem das Paket gespeichert werden soll.

ImportantWichtig
Nach der Erstellung des Pakets kann die angegebene Datenquelle für das virtuelle Anwendungspaket nicht geändert werden. Wenn Sie eine bereits vorhandene sequenzierte Anwendung aktualisiert haben, können Sie diesen Speicherort noch immer als Datenquelle verwenden. Möchten Sie jedoch eine neue Version einer bereits vorhandenen Anwendung erstellen, sollten Sie eine neue sequenzierte Anwendung erstellen und importieren und die neue Anwendung in einem neuen Verzeichnis speichern.

Zurück

Ruft die vorherige Seite des Assistenten auf.

Weiter

Ruft die nächste Seite des Assistenten auf.

Fertig stellen

Ruft die Seite Zusammenfassung des Assistenten auf.

Abbrechen

Verwirft die Einstellungen und beendet den Assistenten.

Siehe auch

Weitere Informationen finden Sie unter Configuration Manager 2007 – Informationen und Support (möglicherweise in englischer Sprache).
Das Dokumentationsteam erreichen Sie per E-Mail unter: SMSdocs@microsoft.com
Anzeigen: