Manuelles Aktualisieren des Asset Intelligence-Katalogs

Betrifft: System Center Configuration Manager 2007, System Center Configuration Manager 2007 R2, System Center Configuration Manager 2007 R3, System Center Configuration Manager 2007 SP1, System Center Configuration Manager 2007 SP2

Letzte Aktualisierung – März 2008

Sie können den Asset Intelligence-Katalog manuell aktualisieren, indem Sie vom Microsoft Download Center eine Microsoft Installer-Katalogupdatedatei (.msi) herunterladen und auf dem Standortdatenbankserver installieren.

noteHinweis
Die Asset Intelligence-Katalogupdatedatei richtet sich nach dem SQL Server-Massenkopierprogramm (bcp.exe). Das Massenkopierprogramm ist ein eigenständiges Dienstprogramm, das zusammen mit Microsoft SQL Server-Clienttools installiert wird. Wenn Sie beim Ausführen der in diesem Thema erwähnten Prozeduren eine Fehlermeldung erhalten, dass „bcp“ nicht als interner oder externer Befehl, betriebsfähiges Programm oder Batchdatei erkannt wird, bedeutet dies, dass das Massenkopierprogramm (Bulk Copy Program, BCP) nicht auf dem für das Asset Intelligence-Katalogupdate verwendeten Computer installiert ist und die Prozeduren nicht ausgeführt werden können. Weitere Informationen zu BCP finden Sie im Abschnitt über das Importieren und Exportieren von Massendaten mithilfe des Dienstprogramms BCP unter http://go.microsoft.com/fwlink/?LinkId=111811 (möglicherweise in englischer Sprache).

Mit den folgenden Prozeduren können Asset Intelligence-Administratoren für Configuration Manager 2007 und Configuration Manager 2007 SP1 den Asset Intelligence-Katalog lokal auf dem Standortdatenbankserver oder von einem Remotecomputer aus aktualisieren.

noteHinweis
Damit das Benutzerkonto, von dem das Asset Intelligence-Katalogupdate installiert wird, diese Prozeduren ausführen kann, benötigt es Administratorrechte für den SQL Server-Standortdatenbankcomputer und die Standortdatenbank.

So aktualisieren Sie den Asset Intelligence-Katalog manuell von einem Remotecomputer aus

  1. Stellen Sie sicher, dass die SQL Server-Clienttools auf dem Computer installiert sind, von dem aus der SQL Server -Standortdatenbankserver-Computer aktualisiert wird.

  2. Laden Sie die Microsoft Windows Installer-Datei (AICU.MSI) für das Asset Intelligence-Katalogupdate vom Microsoft Download Center herunter, und speichern Sie sie lokal auf dem Computer.

  3. Öffnen Sie eine Eingabeaufforderung, und navigieren Sie zu dem Verzeichnis, in dem die Asset Intelligence-Katalogupdatedatei gespeichert ist.

  4. Führen Sie an der Eingabeaufforderung den folgenden Befehl aus:

    AICU.MSI SQLServer= <Standortdatenbank-Servername> SITEDB= <Standortdatenbankname>

  5. Überprüfen Sie die im <Stammverzeichnis>\AI \ BCP_OSQL_LOGS erstellte Protokolldatei, um sicherzustellen, dass die Aktualisierung erfolgreich durchgeführt wurde.

So aktualisieren Sie den Asset Intelligence-Katalog manuell auf dem Standortdatenbankserver-Computer

  1. Stellen Sie sicher, dass die SQL Server-Clienttools auf dem SQL Server-Standortdatenbankserver-Computer installiert sind.

  2. Laden Sie die Microsoft Windows Installer-Datei (AICU.MSI) für das Asset Intelligence-Katalogupdate vom Microsoft Download Center herunter, und speichern Sie sie lokal auf dem Computer.

  3. Doppelklicken Sie auf die Datei „AICU.MSI“, um den Setup-Assistenten für das Asset Intelligence-Katalogupdate und die Lizenzverwaltung zu starten.

  4. Aktualisieren Sie den Asset Intelligence-Katalog mithilfe des Assistenten.

  5. Überprüfen Sie die im <Stammverzeichnis>\AI \ BCP_OSQL_LOGS erstellte Protokolldatei, um sicherzustellen, dass die Aktualisierung erfolgreich durchgeführt wurde.

Siehe auch

Weitere Informationen finden Sie unter Configuration Manager 2007 – Informationen und Support (möglicherweise in englischer Sprache).
Das Dokumentationsteam erreichen Sie per E-Mail unter: SMSdocs@microsoft.com
Anzeigen: