Bereitstellen von Betriebssystemen für die Verwendung der Unterstützung für unbekannte Computer

Betrifft: System Center Configuration Manager 2007 R2, System Center Configuration Manager 2007 R3

Letzte Aktualisierung – März 2008

Die Unterstützung für unbekannte Computer ist ein Feature für die Betriebssystembereitstellung in Configuration Manager 2007 R2, mit dem nicht verwaltete Systeme erkannt und einer Betriebssystembereitstellung zugewiesen werden können.

noteHinweis
Die Angaben in diesem Thema gelten nur für Configuration Manager 2007 R2 und Configuration Manager 2007 R3.

Damit dabei nicht unbeabsichtigt neue Abbilder der Computer erstellt werden, kann der Administrator eine Ausschlussliste erstellen. Die Ausschlussliste enthält eine Liste mit MAC-Adressen, an die PXE-Server keine Tasksequenzen zum Installieren eines Betriebssystems senden sollen. PXE-Anforderungen von Computern, deren MAC-Adresse in der Ausschlussliste enthalten sind, werden vom PXE-Server ignoriert. Weitere Informationen zum Erstellen einer Ausschlussliste finden Sie unter Erstellen einer Ausschlussliste für die Unterstützung für unbekannte Computer.

ImportantWichtig
Wenn eine Ankündigung für die Betriebssystembereitstellung obligatorisch ist, werden Computer möglicherweise unbeabsichtigt neu installiert, und Daten gehen verloren. Wenn in der Configuration Manager 2007-Umgebung obligatorische Ankündigungen für die Betriebssystembereitstellung für unbekannte Computer verwendet werden, sollten Sie sich vergewissern, dass für die Computer im Netzwerk kein standardmäßiger PXE-Start festgelegt ist (Neuinstallationen ausgenommen).

Die Betriebssystembereitstellung für einen unbekannten Computer kann mithilfe von PXE-Start oder Startmedien initiiert werden. Gehen Sie wie folgt vor, um die Unterstützung für unbekannte Computer entweder für einen PXE-Dienstpunkt oder für startbare Medien zu aktivieren.

ImportantWichtig
Wenn Sie die Unterstützung für unbekannte Computer aktivieren, versuchen alle unbekannten Computer, die PXE-initiierte Betriebssystembereitstellungen verwenden, obligatorische Tasksequenzen auszuführen. Durch obligatorische Tasksequenzen, die Vorgänge wie Betriebssystemabbild anwenden oder Datenträger formatieren und partitionieren umfassen, werden alle Daten auf diesen unbekannten Systemen zerstört.

So stellen Sie Betriebssysteme mithilfe der Unterstützung für unbekannte Computer bereit

  1. Vergewissern Sie sich, dass die Unterstützung für unbekannte Computer aktiviert ist. Weitere Informationen zum Aktivieren der Unterstützung für unbekannte Computer finden Sie unter Aktivieren der Unterstützung für unbekannte Computer für die Betriebssystembereitstellung.

  2. Bereiten Sie den PXE-Dienstpunkt oder die Startmedien für den Zielcomputer vor.

    1. Zum Starten der Betriebssystembereitstellung mithilfe von Pre-Boot eXecution Environment (PXE) fügen Sie dem PXE-Dienstpunkt ein PXE-Startabbild hinzu. Weitere Informationen zur Vorbereitung von Startabbildern für die PXE-Betriebssystembereitstellung finden Sie unter Hinzufügen von Startabbildern zum PXE-Dienstpunkt.

    2. Zum Starten der Betriebssystembereitstellung mithilfe von Startmedien erstellen Sie startbare Medien für die Betriebssystembereitstellung. Weitere Informationen zum Erstellen startfähiger Medien finden Sie unter Erstellen von startbaren Tasksequenzmedien.

  3. Bereiten Sie die Betriebssystemabbilder für die Zielcomputer vor. Weitere Informationen zum Erstellen von Betriebssystemabbildern und Betriebssystemabbild-Paketen finden Sie unter Hinzufügen von Abbildern.

  4. Erstellen Sie eine Tasksequenz, um ein Betriebssystem mithilfe von PXE-Start oder Startmedien zu installieren. Wechseln Sie in der Configuration Manager-Konsole zu System Center Configuration Manager > Standortdatenbank > Computerverwaltung > Betriebssystembereitstellung. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf Tasksequenzen, klicken Sie auf Neu und dann auf Tasksequenz. Führen Sie den Tasksequenzerstellungs-Assistenten aus.

  5. Kündigen Sie die Tasksequenz für Startmedien und PXE an. Wechseln Sie in der Configuration Manager-Konsole zu System Center Configuration Manager > Standortdatenbank > Computerverwaltung > Betriebssystembereitstellung > Tasksequenzen. Klicken Sie im Ergebnisbereich mit der rechten Maustaste auf die Tasksequenz, und klicken Sie dann auf Ankündigen. Vergewissern Sie sich auf der Seite Allgemein des Assistenten für neue Ankündigungen, dass das Kontrollkästchen Diese Tasksequenz für Startmedien und PXE verfügbar machen aktiviert ist. Schließen Sie dann den Assistenten für neue Ankündigungen gemäß den Anforderungen für Ihre Umgebung ab.

  6. Zum Installieren eines Betriebssystems oder eines unbekannten Computers mithilfe von Startmedien müssen Sie ein Startmedium erstellen. Wechseln Sie in der Configuration Manager-Konsole zu System Center Configuration Manager > Standortdatenbank > Computerverwaltung > Betriebssystembereitstellung. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf Tasksequenzen, und klicken Sie dann auf Tasksequenzmedien erstellen, um den Tasksequenzmedien-Assistenten zu starten. Wählen Sie im Tasksequenzmedien-Assistenten die Option Startbare Medien aus, und schließen Sie dann den Assistenten ab. Die Option Unterstützung für unbekannte Computer aktivieren ist standardmäßig aktiviert. Diese Auswahl sollte nicht geändert werden.

Siehe auch

Weitere Informationen finden Sie unter Configuration Manager 2007 – Informationen und Support (möglicherweise in englischer Sprache).
Das Dokumentationsteam erreichen Sie per E-Mail unter: SMSdocs@microsoft.com
Anzeigen: