Informationen zur Unterstützung für unbekannte Computer bei der Betriebssystembereitstellung

Betrifft: System Center Configuration Manager 2007 R2, System Center Configuration Manager 2007 R3

Letzte Aktualisierung – März 2008

Die Unterstützung für unbekannte Computer ist ein Feature zur Betriebssystembereitstellung in Configuration Manager 2007 R2, mit dem nicht verwaltete Systeme erkannt werden und ein Betriebssystem bereitgestellt wird.

noteHinweis
Die Angaben in diesem Thema gelten nur für Configuration Manager 2007 R2 und Configuration Manager 2007 R3.

Mit der Unterstützung für unbekannte Computer kann auch auf Computern ohne Configuration Manager 2007-Client mit der Betriebssystembereitstellung von Configuration Manager 2007 ein Betriebssystem installiert und konfiguriert werden. Der unbekannte Computer kann dann eine angekündigte Tasksequenz zur Installation eines Betriebssystemabbilds erhalten. Dazu kann die Betriebssystembereitstellung von Configuration Manager 2007 oder eine andere Tasksequenz verwendet werden.

ImportantWichtig
Wenn Sie die Unterstützung für unbekannte Computer aktivieren, versuchen alle unbekannten Computer, die PXE-initiierte Betriebssystembereitstellungen verwenden, obligatorische Tasksequenzen auszuführen. Durch obligatorische Tasksequenzen, die Vorgänge wie Betriebssystemabbild anwenden oder Datenträger formatieren und partitionieren umfassen, werden alle Daten auf diesen unbekannten Systemen zerstört.

Installationsprozess eines unbekannten Computers

Wenn ein unbekannter Computer eine PXE-Startanforderung sendet oder einen Start über ein Startmedium durchführt, weist der DHCP-Server den Computer einem PXE-fähigen Server zu. Ein Configuration Manager 2007-Server mit PXE-Standortrolle, der unbekannte Computer unterstützt, zeichnet die MAC-Adresse des unbekannten Computers auf. Der Computer wird damit zum Zwecke der Betriebssystembereitstellung vom unbekannten Computer zum nicht bereitgestellten Computer. Dieser nicht bereitgestellte Computer kann Tasksequenzen empfangen und ein Betriebssystemabbild mit Configuration Manager 2007-Client installieren. Während der Installation des Betriebssystems kann die Tasksequenz zwar Sammlungsvariablen, jedoch keine Rechnervariablen von unbekannten Computern abfragen.

Nach der Installation mit dem Configuration Manager 2007-Client wird der Computer in den entsprechenden Configuration Manager 2007-Sammlungen angezeigt. Wenn das Betriebssystemabbild mit dem Configuration Manager 2007-Client nicht auf dem Computer installiert werden kann, wird der Computer im Ordner Nicht bereitgestellte Computer unter System Center Configuration Manager > Standortdatenbank > Computerverwaltung > Betriebssystembereitstellung angezeigt.

Siehe auch

Weitere Informationen finden Sie unter Configuration Manager 2007 – Informationen und Support (möglicherweise in englischer Sprache).
Das Dokumentationsteam erreichen Sie per E-Mail unter: SMSdocs@microsoft.com
Anzeigen: