Importieren von Softwarelizenzinformationen in den Asset Intelligence-Katalog

Betrifft: System Center Configuration Manager 2007 R2, System Center Configuration Manager 2007 R3, System Center Configuration Manager 2007 SP1, System Center Configuration Manager 2007 SP2

Letzte Aktualisierung – März 2008

Mithilfe des Configuration Manager 2007 SP1 Lizenzimport-Assistenten können Administratoren Lizenzinformationen von Microsoft oder anderen Herstellern in den Asset Intelligence-Katalog importieren. Nach dem Import der Lizenzinformationen bieten Asset Intelligence-Lizenzverwaltungsberichte Daten zur Anzahl der erworben Lizenzen für bestimmte Softwaretitel und Informationen darüber, wie viele dieser Lizenzen in Verwendung sind.

noteHinweis
Die Angaben in diesem Thema gelten nur für Configuration Manager 2007 SP1 und spätere Versionen.

Beispielszenario für das Importieren von Microsoft MVLS-Lizenzinformationen in den Asset Intelligence-Katalog

In diesem Beispiel möchte Torsten Arndt, Configuration Manager 2007 SP1-Administrator für Humongous Insurance, Microsoft-Volumenlizenzierungsinformationen (Microsoft Volume Licensing, MVLS) in den Asset Intelligence-Katalog importieren. Torsten Arndt arbeitet dabei eng mit Stefan Delmarco, dem Asset Manager bei Humongous Insurance zusammen, der bei MVLS registriert ist und die MVLS-Lizenzen des Unternehmens verwaltet.

 

Prozess Referenz

Als Vorbereitung für die Verwendung des Configuration Manager 2007 SP1-Lizenzimport-Assistenten zum Import von durch Humongous Insurance erworbene MVLS-Softwarelizenzen in den Asset Intelligence-Katalog, bittet Torsten darum, dass Stefan die MVLS-Lizenzinformationsdatei (im XML-Format) in einer sicheren Netzwerkfreigabe speichert, auf die nur Stefan und er selbst Zugriff haben.

Bewährte Sicherheitsmethoden und Datenschutzinformationen zu Asset Intelligence

Importieren von Softwarelizenzinformationen

Nach dem Import der MVLS-Lizenzinformationen in den Asset Intelligence-Katalog können Torsten und Stefan die Asset Intelligence-Lizenzregisterberichte zur Analyse der Lizenznutzungsdaten im Vergleich zu den erworbenen Lizenzen verwenden.

Informationen zu Lizenzregisterberichten

Konfigurieren der Asset Intelligence-Objektsicherheit für Asset Manager

Beispielszenario für das Importieren von Nicht-Microsoft MVLS-Lizenzinformationen in den Asset Intelligence-Katalog

In diesem Beispiel möchte Torsten Arndt, Configuration Manager 2007 SP1-Administrator für Humongous Insurance, Volumenlizenzierungsinformationen anderer Hersteller in den Asset Intelligence-Katalog importieren. Hierbei arbeitet Torsten eng mit Herbert Dorner zusammen, dem Softwarepaketadministrator für Humongous Insurance, der für Installation und Verwaltung aller Branchenanwendungen verantwortlich ist, sowie mit Stefan Delmarco, dem Asset Manager bei Humongous Insurance.

 

Prozess Referenz

Um Softwarelizenzen anderer Hersteller in den Asset Intelligence-Katalog zu importieren, müssen die Lizenzinformationen richtig formatiert und alle erforderlichen Felder in einer XML-formatierten Lizenzimportdatei vorhanden sein. Zur Vereinfachung dieses Prozesses verwendet Herbert Microsoft Office Excel zum Erstellen der Lizenzdatei und speichert die Datei im XML-Format.

Importieren von Softwarelizenzen in den Asset Intelligence-Katalog

Als Vorbereitung für die Verwendung des Configuration Manager 2007 SP1-Lizenzimport-Assistenten zum Import von durch Humongous Insurance erworbene Nicht-Microsoft-Software in den Asset Intelligence-Katalog, bittet Torsten darum, dass Herbert die benutzerdefinierte Softwarelizenzinformationsdatei (im XML-Format) in einer sicheren Netzwerkfreigabe speichert, auf die nur Herbert und er selbst Zugriff haben.

Bewährte Sicherheitsmethoden und Datenschutzinformationen zu Asset Intelligence

Importieren von Softwarelizenzinformationen

Nach dem Import der Lizenzinformationen anderer Hersteller in den Asset Intelligence-Katalog können Torsten und Stefan die Asset Intelligence-Lizenzverwaltungsberichte für eine Analyse von Lizenznutzungsdaten im Vergleich mit den erworbenen Lizenzen verwenden.

Lizenzverwaltungsberichte

Konfigurieren der Asset Intelligence-Objektsicherheit für Asset Manager

Siehe auch

Weitere Informationen finden Sie unter Configuration Manager 2007 – Informationen und Support (möglicherweise in englischer Sprache).
Das Dokumentationsteam erreichen Sie per E-Mail unter: SMSdocs@microsoft.com
Anzeigen: