Dialogfeld „AMT-Zertifikatskonfiguration“

Letzte Aktualisierung: Oktober 2009

Betrifft: System Center Configuration Manager 2007, System Center Configuration Manager 2007 R2, System Center Configuration Manager 2007 R3, System Center Configuration Manager 2007 SP1, System Center Configuration Manager 2007 SP2

Über das Dialogfeld Konfiguration des AMT-Zertifikats können Sie Details im Zusammenhang mit der Zertifikatvorlage konfigurieren, die von Configuration Manager 2007 SP1 und höher für die AMT-Bereitstellung verwendet wird.

noteHinweis
Die Angaben in diesem Thema gelten nur für Configuration Manager 2007 SP1 und spätere Versionen.

Dieses Dialogfeld enthält folgende Elemente:

Ausgebende Zertifizierungsstelle
Gibt den vollständig qualifizierten Domänennamen (Fully Qualified Domain Name, FQDN) einer online ausstellenden Microsoft-Unternehmenszertifizierungsstelle an, die Zertifikatanforderungen vom Standortserver automatisch genehmigen kann.

Die verfügbaren Unternehmenszertifizierungsstellen werden von den Active Directory-Domänendiensten abgefragt und angezeigt.

Für diese Einstellung gibt es keinen Standardwert.

Zertifizierungsstellenname
Zeigt den Namen der oben ausgewählten Zertifizierungsstelle an.

Dieses Feld ist schreibgeschützt und hat keine Standardeinstellung.

AMT-Zertifikatvorlage
Zeigt die Zertifikatvorlage der Microsoft-Unternehmenszertifizierungsstelle an, die der Standortserver beim Anfordern von Webserverzertifikaten für AMT-basierte Computer verwendet.

Klicken Sie auf Auswählen, um die zu verwendende Vorlage auszuwählen.

Weitere Informationen zum Erstellen der Webserverzertifikatvorlage für die AMT-Bereitstellung finden Sie in den folgenden Themen:

Für diese Einstellung gibt es keinen Standardwert.

OK
Speichert die Änderungen und schließt das Dialogfeld.

Abbrechen
Schließt das Dialogfeld, ohne die Änderungen zu speichern.

Hilfe
Öffnet das Hilfethema zu diesem Dialogfeld.

Siehe auch

Weitere Informationen finden Sie unter Configuration Manager 2007 – Informationen und Support (möglicherweise in englischer Sprache).
Das Dokumentationsteam erreichen Sie per E-Mail unter: SMSdocs@microsoft.com
Anzeigen: