Konfigurieren von Einstellungen für die Bereitstellung

Veröffentlicht: November 2009

Letzte Aktualisierung: Februar 2010

Betrifft: Forefront Threat Management Gateway (TMG)

Sie können die Bereitstellungseinstellungen mit dem Bereitstellungs-Assistenten konfigurieren.

So konfigurieren Sie die Einstellungen für die Bereitstellung

  1. Wählen Sie im Assistenten "Erste Schritte" die Option Bereitstellungsoptionen definieren aus.

  2. Klicken Sie auf der Seite Microsoft Update-Setup des Bereitstellungs-Assistenten auf Microsoft Updatedienst für die Suche nach Aktualisierungen verwenden (empfohlen), um anzugeben, dass der Microsoft Update-Dienst verwendet werden soll, um Malwaredefinitionsaktualisierungen zu erhalten.

    noteHinweis:
    Wenn dieser Computer für den Empfang von Updates von WSUS (Windows Server Update Services) konfiguriert ist, dann haben die Einstellungen auf dieser Seite keine Auswirkungen darauf. Wenn WSUS für den Computer nicht mehr verwendet wird, werden die Einstellungen auf dieser Seite angewendet.

  3. Gehen Sie auf der Seite Einstellungen für Schutzfeatures von Forefront TMG des Assistenten wie folgt vor:

    • Wählen Sie unter Netzwerküberprüfungssystem die Option Aktivieren Sie die komplementäre Lizenz, und lassen Sie NIS zu aus.

    • Wählen Sie unter Webschutz den Lizenzaktivierungstyp für den Webschutz aus. Wenn Aktivieren Sie die erworbene Lizenz, und lassen Sie den Webschutz zu ausgewählt wurde, geben Sie den Lizenzschlüssel und das Ablaufdatum der gekauften Lizenz ein.

    • Wenn Sie von den Zugriffsregeln zugelassene angeforderte HTTP-Inhalte auf Malware (z. B. auf Viren und Spyware) überprüfen möchten, wählen Sie Malwareüberprüfung aktivieren aus.

    • Wenn Sie die angeforderte URL überprüfen und den Zugriff auf bestimmte (anpassbare) Websitekategorieren beschränken möchten, wählen Sie URL-Filterung aktivieren aus.

  4. Wählen Sie auf der Seite Einstellungen für NIS-Signaturaktualisierungen des Assistenten unter Automatische Aktualisierungsaktion den Aktionstyp aus, der verwendet werden soll, wenn neue oder aktualisierte Signatursätze verfügbar sind.

  5. Wählen Sie unter Konfiguration für neuen Signatursatz die Antwortrichtlinienoption für neue Signaturen aus.

  6. Klicken Sie auf der Seite Kundenfeedback des Assistenten auf Ja, ich möchte anonym am Programm zur Verbesserung der Benutzerfreundlichkeit teilnehmen (empfohlen), wenn Sie am Programm zur Verbesserung der Benutzerfreundlichkeit teilnehmen möchten. Mithilfe dieses Programms kann Microsoft die Qualität und die Zuverlässigkeit von Forefront TMG verbessern. Wenn Sie an diesem Programm teilnehmen, erfasst Microsoft anonyme Daten über die Hardwarekonfiguration, die Verwendung von Software und Diensten sowie von Trendmustern. Es werden keine persönlich identifizierbaren Daten erfasst.

    Weitere Informationen zu den Kundenfeedback-Funktionen finden Sie unter Microsoft-Programm zur Verbesserung der Benutzerfreundlichkeit.

  7. Führen Sie auf der Seite Microsoft-Berichterstattungsdienst für Telemetrie einen der folgenden Schritte durch:

    • Klicken Sie auf die Schaltfläche Standard, um grundlegende Informationen zu gefilterten URLs, URL-Kategorieüberschreibungen, potenziellen Bedrohungen und die erfolgte Reaktion an Microsoft zu senden.

    • Klicken Sie auf die Schaltfläche Erweitert, um Informationen zu potenziellen Bedrohungen einschließlich Datenverkehrsbeispielen und vollständigen URL-Zeichenfolgen an Microsoft zu senden.

    • Klicken Sie auf die Schaltfläche Keine, um nicht am Dienst teilzunehmen.

 
Anzeigen: