Konfigurieren von Cacheregeln

Veröffentlicht: November 2009

Letzte Aktualisierung: Februar 2010

Betrifft: Forefront Threat Management Gateway (TMG)

Forefront TMG-Cacheregeln geben den Typ der im Cache zwischengespeicherten Inhalte an und definieren, wie Objekte aus dem Cache bereitgestellt werden. Sie können Cacheregeln mithilfe des Assistenten für neue Cacheregeln wie folgt konfigurieren:

So konfigurieren Sie Cacheregeln

  1. Klicken Sie in der Konsolenstruktur der Forefront TMG-Verwaltung auf den Knoten Webzugriffsrichtlinie.

  2. Klicken Sie auf der Registerkarte Aufgaben auf Webzwischenspeicherung konfigurieren.

  3. Klicken Sie auf der Registerkarte Cacheregeln auf Neu. Folgen Sie den Anweisungen des Assistenten, und beachten Sie Folgendes:

    1. Wenn Sie auf der Seite Cacheinhalt die Option Dynamischen Inhalt auswählen und in den Quell- und Anforderungsheadern Zwischenspeicherung angegeben ist, werden abgerufene Objekte von Forefront TMG zwischengespeichert, auch wenn sie als nicht zwischenspeicherbar gekennzeichnet sind.

    2. Wenn Sie auf der Seite Cacheinhalt die Option Inhalt, der Benutzerauthentifizierung für Abruf erfordert auswählen und in den Quell- und Anforderungsheadern Zwischenspeicherung angegeben ist, werden von authentifizierten Benutzern angeforderte Inhalte von Forefront TMG zwischengespeichert. Der Inhalt wird dann aus dem Cache bereitgestellt, ohne die Zugriffsberechtigungen zu überprüfen, woraufhin nicht authentifizierte Benutzer die Möglichkeit erhalten, darauf zuzugreifen.

    3. Die Einstellung SSL-Antworten zwischenspeichern auf der Seite Erweiterte Cachekonfiguration gilt für überbrückten SSL-Datenverkehr. SSL-Datenverkehr mit Tunneling wird nicht zwischengespeichert. Dies bedeutet, dass Sie SSL-Datenverkehr in Szenarien mit Reversecaching zwischenspeichern können, in denen interne Websites über SSL veröffentlicht werden und die SSL-Anforderung von der Forefront TMG-Firewall beendet wird. Ausgehende SSL-Anforderungen an das Internet können nicht zwischengespeichert werden.

    4. Die Einstellung Gültigkeitsdauer der Objekte festlegen (Prozentsatz des Inhaltsalters) auf der Seite HTTP-Zwischenspeicherung weist Forefront TMG an, HTTP-Objekte im Cache den Gültigkeitsdauereinstellungen entsprechend gültig zu halten. Die Einstellungen für die Gültigkeitsdauer basieren auf der im Antwortheader definierten Gültigkeitsdauer sowie auf den in der Cacheregel definierten Gültigkeitsdauergrenzwerten. Der Prozentsatz des Inhaltsalters ist ein Prozentwert der Zeitdauer für das Bestehen des Inhalts. Je höher der Prozentsatz, desto seltener wird der Cache aktualisiert.

 
Anzeigen: