Auswählen der Sites, die beim geplanten Scan durchsucht werden sollen

 

Gilt für: Forefront Protection 2010 for SharePoint

Letzte Änderung des Themas: 2010-02-08

Microsoft Forefront Protection 2010 für SharePoint (FPSP) ermöglicht eine flexible Auswahl der beim geplanten Scan zu berücksichtigenden SharePoint-Sites. Sie können den Scan so konfigurieren, dass alle vorhandenen SharePoint-Sites einbezogen werden, oder Sie können anhand der verfügbaren Sites eine Liste mit den einzuschließenden Elementen erstellen.

HinweisHinweis:
  • Scans, bei denen umfangreiche Sites oder eine große Anzahl von Sites berücksichtigt werden, nehmen u. U. viel Zeit in Anspruch. Bei großen Sites wird empfohlen, die zugehörigen Unter-Sites abwechselnd zu scannen, bis alle Unter-Sites der umfangreichen Site gescannt worden sind.

  • Diese Auswahl wirkt sich nicht nur auf geplante Antimalwarescans aus, sondern auch auf alle Filteroptionen, die dem geplanten Scan zugeordnet sind.

So wählen Sie aus, welche Sites beim geplanten Scan durchsucht werden sollen
  1. Klicken Sie in der Forefront Protection 2010 für SharePoint Administrator Console auf Richtlinienverwaltung, und klicken Sie unter Globale Einstellungen auf Scanoptionen.

  2. Im Bereich Globale Einstellungen - Scanoptionen können Sie im Abschnitt Scanziele unter Geplanter Scan eine der folgenden Optionen für das Scannen von SharePoint-Sites auswählen:

    • Alle – Alle Sites werden gescannt.

      VorsichtVorsicht:
      Bei geplanten Scans werden standardmäßig alle Sites gescannt, einschließlich der SharePoint Central Administration-Sites und aller Benutzer-Sites auf dem SharePoint-Server. Es wird empfohlen, die zu scannenden Benutzer-Sites manuell auszuwählen, um das Scannen der SharePoint Central Administration-Sites zu verhindern.
    • Ausgewählt – Es werden bestimmte Sites gescannt. Wenn Sie Ausgewählt auswählen, wird die Schaltfläche Scanziele auswählen aktiv.

      HinweisHinweis:
      Sites mit Namen, die vollständig aus umgekehrten Schrägstrichen (\) bestehen, werden nicht gescannt, wenn FPSP für das Scannen ausgewählter Sites konfiguriert ist. Ist FPSP für das Scannen aller Sites konfiguriert, werden diejenigen Elemente mit umgekehrten Schrägstrichen oder anderen Sonderzeichen gescannt.

      Wenn Sie auf die Schaltfläche Scanziele auswählen klicken, wird das Dialogfeld Scanziele auswählen mit der Registerkarte Strukturansicht geöffnet, auf der eine Auflistung verfügbarer Sites auf dem Server angezeigt wird. Klicken Sie zum Anzeigen aller verfügbaren Sites auf Alle erweitern. Sie können jede Site durch Klicken auf das Kontrollkästchen neben dem Namen für den Scan auswählen.

      Wenn die Site, die Sie für den Scan auswählen möchten, nicht in der Liste aufgeführt ist, können Sie nach ihr suchen. Geben Sie im Feld Wählen Sie die Sites aus, die gescannt werden sollen den Namen der zu suchenden Site ein. Es genügt, lediglich die ersten Zeichen des Namens einzugeben. Daraufhin werden alle entsprechenden Sites angezeigt. Das Dialogfeld Scanziele auswählen ändert sich in das Dialogfeld Suchansicht, um die Ergebnisse anzuzeigen. Wählen Sie die Site durch Klicken auf das Kontrollkästchen neben dem Namen aus.

      Im Eingabefeld unterhalb der Bereiche Strukturansicht und Suchansicht können Sie manuell bestimmte Sites, Ordner oder Dateien für den Scan eingeben. Geben Sie nacheinander die vollständigen URLs mit jeweils nur einer URL pro Zeile ein.

      HinweisHinweis:
      Das Auswählen aller Sites im Auswahlbereich entspricht nicht dem Auswählen der Option Alle im vorherigen Bereich. Eine Aufnahmeliste wird aus der in Scanziele auswählen vorgenommenen Auswahl erstellt. Neue Sites, die nach Treffen dieser Auswahl hinzugefügt werden, werden nicht automatisch eingeschlossen. Wenn Sie die Option Alle aktivieren, werden neue Sites automatisch eingeschlossen.
  3. Klicken Sie nach dem Auswählen der Sites auf OK, um die Auswahl zu bestätigen und zum Bereich Globale Einstellungen - Scanoptionen zurückzukehren. Klicken Sie anschließend auf Speichern.

 
Anzeigen: