Berichtsservereigenschaften: Registerkarte „Datenquellenauthentifizierung“

Betrifft: System Center Configuration Manager 2007, System Center Configuration Manager 2007 R2, System Center Configuration Manager 2007 R3, System Center Configuration Manager 2007 SP1, System Center Configuration Manager 2007 SP2

Letzte Aktualisierung des Themas: August 2008

Auf der Registerkarte Datenquellenauthentifizierung des Configuration Manager 2007-Dialogfelds Berichtsservereigenschaften können Sie Details zum Windows-Konto angeben, das für das Ausführen von Berichten auf dem ausgewählten Reporting Services-Punkt verwendet wird.

noteHinweis
Die Angaben in diesem Thema gelten nur für Configuration Manager 2007 R2 und Configuration Manager 2007 R3.

Diese Registerkarte enthält folgende Elemente.

Vom Benutzer, der den Bericht ausführt, angegebene Anmeldeinformationen
Diese Option wird von den SQL Reporting Services in Configuration Manager 2007 R2 aktuell nicht unterstützt.

Zeigen Sie den folgenden Text an, um den Benutzer zur Eingabe von Benutzername und Kennwort aufzufordern
Diese Option wird von den SQL Reporting Services in Configuration Manager 2007 R2 aktuell nicht unterstützt.

Anmeldeinformationen sind sicher auf dem Berichtsserver gespeichert
Aktivieren Sie diese Option, wenn Sie einen verschlüsselten Benutzernamen und ein Kennwort auf dem Berichtsserver speichern möchten, die Benutzer für den Zugriff auf Berichte verwenden können. Diese Option wird normalerweise verwendet, wenn Sie Berichte unbeaufsichtigt ausführen müssen, beispielsweise bei einem Bericht, der von einem Abonnement initiiert wird.

Benutzername
Wenn die Option Anmeldeinformationen sind sicher auf dem Berichtsserver gespeichert aktiviert ist, geben Sie den Benutzernamen an, den Benutzer angeben müssen, um auf die Berichte zuzugreifen.

Kennwort
Wenn die Option Anmeldeinformationen sind sicher auf dem Berichtsserver gespeichert aktiviert ist, geben Sie das Kennwort an, das Benutzer verwenden müssen, um auf die Berichte zuzugreifen.

Bei Verbindung zur Datenquelle als Windows-Anmeldeinformationen verwenden
Aktivieren Sie dieses Kontrollkästchen, wenn die angegebenen Anmeldeinformationen zur Windows-Authentifizierung verwendet werden. Aktivieren Sie das Kontrollkästchen nicht, wenn Sie eine Datenbankauthentifizierung verwenden (z. B. die SQL Server-Authentifizierung).

Nehmen Sie die Identität des authentifizierten Benutzers an, nachdem eine Verbindung zur Datenquelle hergestellt wurde
Wenn die Option Anmeldeinformationen sind sicher auf dem Berichtsserver gespeichert aktiviert ist, kann mithilfe dieser Option das Delegieren von Anmeldeinformationen zugelassen werden, wenn dies von der Datenquelle unterstützt wird. Weitere Informationen zu dieser Option finden Sie in Ihrer SQL Server-Dokumentation.

Integrierte Windows-Sicherheit
Bei Aktivierung dieser Option werden die Anmeldeinformationen des angemeldeten Benutzers für den Zugriff auf die Datenquelle verwendet.

Keine Anmeldeinformationen erforderlich
Bei Aktivierung dieser Option werden beim Herstellen einer Verbindung zur Datenquelle keine Anmeldeinformationen erforderlich oder verwendet.

OK
Speichert die Änderungen und schließt das Dialogfeld.

Abbrechen
Schließt das Dialogfeld, ohne die Änderungen zu speichern.

Übernehmen
Speichert die Änderungen und lässt das Dialogfeld angezeigt.

Hilfe
Öffnet das Hilfethema zu diesem Dialogfeld.

Siehe auch

Weitere Informationen finden Sie unter Configuration Manager 2007 – Informationen und Support (möglicherweise in englischer Sprache).
Das Dokumentationsteam erreichen Sie per E-Mail unter: SMSdocs@microsoft.com
Anzeigen: