Installieren von Microsoft Application Virtualization Client

Letzte Aktualisierung: November 2013

Betrifft: System Center Configuration Manager 2007, System Center Configuration Manager 2007 R2, System Center Configuration Manager 2007 R3, System Center Configuration Manager 2007 SP1, System Center Configuration Manager 2007 SP2

Letzte Aktualisierung des Themas: August 2008

Zum Ausführen von virtuellen Anwendungspaketen auf Configuration Manager 2007-Clientcomputern müssen Sie die entsprechende Version von Microsoft Application Virtualization Client installieren. Sie können Microsoft Application Virtualization Client mithilfe einer Paketdefinitionsdatei installieren. Paketdefinitionsdateien sind Skripts, die Sie bei der Automatisierung der Paketerstellung mit Configuration Manager 2007 unterstützen. Weitere Informationen zu Paketdefinitionsdateien finden Sie unter Informationen zu Paketdefinitionsdateien. Die Paketdefinitionsdatei muss mit der Datei AppVirtMgmtClient.sms erstellt werden. Nachdem Sie die Paketdefinitionsdatei erstellt haben, müssen Sie das Paket einem Verteilungspunkt hinzufügen und den Computern ankündigen, auf denen Sie es installieren möchten. Weitere Informationen zum Hinzufügen von Paketen zu einem Verteilungspunkt finden Sie unter Verwalten von Verteilungspunkten.

Für die Installation von Microsoft Application Virtualization Desktop Client müssen die folgenden vorausgesetzten Komponenten auf dem Configuration Manager 2007-Clientcomputer installiert sein:

  • Microsoft Anwendungs-Fehlerberichterstattung – Das Installationsprogramm für diese Software befindet sich im Ordner Support in einer selbstextrahierenden Archivdatei.

  • Microsoft Visual C++ 2005 SP1 Redistributable Package (x86): Weitere Informationen zum Installieren von Microsoft Visual C++ 2005 SP1 Redistributable Package (x86) finden Sie unter http://go.microsoft.com/fwlink/?LinkId=116683

noteHinweis
Die Angaben in diesem Thema gelten nur für Configuration Manager 2007 R2 und Configuration Manager 2007 R3.

So installieren Sie Microsoft Application Virtualization Desktop Client

  1. Wechseln Sie in der Configuration Manager-Konsole zu System Center Configuration Manager > Standortdatenbank > Computerverwaltung > Softwareverteilung.

  2. Erweitern Sie ggf. den Knoten Softwareverteilung, und wählen Sie Pakete aus. Zum Öffnen des Assistenten zum Erstellen eines Pakets aus einer Definition klicken Sie mit der rechten Maustaste auf Pakete, und klicken Sie dann auf Neu > Paket aus Definition.

  3. Klicken Sie auf der Seite „Willkommen“ auf Weiter.

  4. Klicken Sie auf der Seite Paketdefinition auf Durchsuchen, um den Herausgeber und die Definition für das neue Paket anzugeben. Suchen Sie nach der Datei AppVirtMgmtClient.sms, und wählen Sie sie aus. Der Standardspeicherort der Datei „AppVirtMgmtClient.sms“ lautet <ConfigMgrInstallationspfad> \ SMS \ Tools \ VirtualApp \ AppVirtMgmtClient.sms. Der Name, die Version und die Sprache, die der angegebenen SMS-Datei zugeordnet sind, werden im Paketdefinitionsbereich angezeigt. Klicken Sie auf Weiter.

  5. Aktivieren Sie auf der Seite Quelldateien die Option Dateien immer aus einem Quellverzeichnis abrufen, um sicherzustellen, dass die neueste Version der Clientsoftware verfügbar ist, und klicken Sie dann auf Weiter.

  6. Geben Sie auf der Seite Quellverzeichnis das Verzeichnis an, das die Quelldateien für das Paket enthält. Hierbei handelt es sich um das Verzeichnis mit der Microsoft Application Virtualization Desktop Client- oder Microsoft Application Virtualization for Terminal Services-Installationsdatei, je nachdem, welche Version des Clients Sie zu installieren beabsichtigen. Geben Sie den Quellspeicherort mithilfe des UNC-Pfads an. Sie können auch auf Durchsuchen klicken, um den Speicherort anzugeben, an dem sich die Setupdateien für den gewünschten Clienttyp befinden. Klicken Sie auf Weiter.

  7. Überprüfen Sie auf der Seite Zusammenfassung die Details für die Paketdefinitionsdatei. Klicken Sie auf Fertig stellen, um die Paketdefinitionsdatei zu erstellen und den Assistenten zu schließen. Sie können auf das neue Paket zugreifen, indem Sie den Knoten Pakete auswählen. Das Paket steht dann im Ergebnisbereich zur Verfügung.

  8. Wenn Sie den Microsoft Application Virtualization for Terminal Services-Client installiert haben, sollten Sie nach Erstellung des Pakets den Knoten Pakete auswählen, im Ergebnisbereich mit der rechten Maustaste auf das Paket klicken und Eigenschaften auswählen. Aktualisieren Sie auf der Registerkarte Allgemein den Namen des Pakets, sodass sich aus diesem erkennen lässt, dass es sich um die Terminaldiensteversion des Clients handelt.

Siehe auch

Weitere Informationen finden Sie unter Configuration Manager 2007 – Informationen und Support (möglicherweise in englischer Sprache).
Das Dokumentationsteam erreichen Sie per E-Mail unter: SMSdocs@microsoft.com
Anzeigen: