Gewusst wie: Ändern der Datei "SpecialWellKnownIDs.xml"

Die Informationen zu diesem Thema beziehen sich nur auf System Center Updates Publisher 4.0.

In System Center Updates Publisher 4.0 werden Updates mit Abhängigkeiten unterstützt. Bei Setzen des Veröffentlichungskennzeichens für ein Update mit Abhängigkeiten wird überprüft, ob sich die Abhängigkeiten in der Updates Publisher-Datenbank oder in der Datei "SpecialWellKnownIDs.xml" befinden. Wenn sämtliche Abhängigkeiten gefunden werden, wird das Veröffentlichungskennzeichen gesetzt. Werden einzelne oder mehrere Abhängigkeiten nicht gefunden, wird eine entsprechende Warnmeldung angezeigt. Nach Schließen der Warnmeldung wird das Veröffentlichungskennzeichen für das Update gesetzt.

Sie können für eine Abhängigkeit, die sich nicht in der Updates Publisher-Datenbank befindet, der Datei "SpecialWellKnownIDs.xml" die Updatekennung hinzufügen. Dadurch verhindern Sie, dass die Warnmeldung angezeigt wird. Es bietet sich an, die Updatekennung hinzuzufügen, wenn eine Abhängigkeit zwar bereits auf dem Updateserver veröffentlicht wurde, sich aber nicht in der Updates Publisher-Datenbank befindet. Wenn in der Datei "SpecialWellKnownIDs.xml" die Updatekennung für eine Abhängigkeit gefunden wird, gilt dies als Beweis, dass die Abhängigkeit auf dem Updateserver verfügbar ist. Daraufhin wird das Veröffentlichungskennzeichen gesetzt. In der folgenden Prozedur wird die Änderung der Datei "SpecialWellKnownIDs.xml" auf dem Updateserver beschrieben.

So ändern Sie die Datei "SpecialWellKnownIDs.xml" auf dem Updateserver

  1. Öffnen Sie die Datei "SpecialWellKnownIDs.xml" in einem Text-Editor wie Microsoft Editor. Die Datei befindet sich im Installationsordner von Updates Publisher.

  2. Führen Sie einen Bildlauf zum Ende der Datei durch, und fügen Sie die Updatekennung für die Abhängigkeit im folgenden Format hinzu:

    <ID>Updatekennung</ID>

    Beispiel: <ID>ee2a766c-84ca-4574-88ff-5bb62d4cf5b7</ID>

  3. Speichern Sie die Datei "SpecialWellKnownIDs.xml", und schließen Sie gegebenenfalls die Updates Publisher-Konsole. Öffnen Sie die dann die Updates Publisher-Konsole.

Siehe auch

Anzeigen: