Diese Dokumentation wurde archiviert und wird nicht länger gepflegt.

Wiederherstellen von Operations Manager 2007-Datenbanken

Letzte Aktualisierung: Mai 2009

Betrifft: Operations Manager 2007 R2, Operations Manager 2007 SP1

Mit dem folgenden Verfahren stellen Sie eine Microsoft System Center Operations Manager 2007-Datenbank mithilfe von Microsoft SQL Server Management Studio wieder her. Dieses Verfahren gilt für Datenbanken unter SQL Server 2005 und SQL Server 2008.

noteHinweis
Wenn Sie die Größe der Operations Manager-Datenbank ändern möchten, müssen Sie SQL Server verwenden. Weitere Informationen finden Sie unter Microsoft SQL Server (http://go.microsoft.com/fwlink/?LinkID=162007) in der TechNet-Bibliothek.

So stellen Sie eine Datenbanksicherung wieder her

  1. Starten Sie SQL Server Management Studio.

  2. Wählen Sie im Dialogfeld Mit Server verbinden die entsprechenden Werte im Dropdown-Kombinationsfeld Servertyp, im Feld Servername sowie im Feld Authentifizierung aus.

  3. Klicken Sie auf Verbinden.

  4. Erweitern Sie unter Objekt-Explorer das Element Datenbanken, und wählen Sie dann die Datenbank OperationsManager, OperationsManagerACoder OperationsManagerDW aus.

  5. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf die Datenbank, zeigen Sie auf Tasks, und klicken Sie dann auf Wiederherstellen.

  6. Klicken Sie auf Datenbank, um das Dialogfeld Datenbank wiederherstellen zu öffnen.

  7. Auf der Seite Allgemein erscheint der Name der wiederherzustellenden Datenbank in der Liste In Datenbank.

  8. Behalten Sie im Textfeld Bis zu Zeitpunkt den (möglichst aktuellsten) Standardwert bei, oder wählen Sie ein bestimmtes Datum/eine bestimme Uhrzeit aus, indem Sie auf die Schaltfläche Durchsuchen klicken, wodurch das Dialogfeld Zeitpunktwiederherstellung geöffnet wird.

  9. Zum Angeben von Quelle und Speicherort der wiederherzustellenden Sicherungssätze klicken Sie auf die Option Von Gerät.

  10. Klicken Sie auf Durchsuchen, um das Dialogfeld Sicherung angeben zu öffnen.

  11. Wählen Sie im Listenfeld Sicherungsmedium einen der aufgeführten Gerätetypen aus. Zum Auswählen eines oder mehrerer Geräte für das Listenfeld Sicherungsspeicherort klicken Sie auf Hinzufügen.

  12. Wählen Sie im Raster Wählen Sie die wiederherzustellenden Sicherungssätze aus die wiederherzustellenden Sicherungen aus. Dieses Raster zeigt die verfügbaren Sicherungen für den angegebenen Speicherort an.

  13. Wählen Sie im Bereich Wiederherstellungsoptionen die Option Vorhandene Datenbank überschreiben aus.

  14. Vergewissern Sie sich, dass im Optionsbereich Datenbankdateien wiederherstellen als der ursprüngliche Datenbankdateiname und der Pfad korrekt sind.

  15. Aktivieren Sie unter Wiederherstellungsstatus die Statusoption Datenbank betriebsbereit belassen, indem für Transaktionen ohne Commit ein Rollback ausgeführt wird. Zusätzliche Transaktionsprotokolle können nicht wiederhergestellt werden.

  16. Klicken Sie auf OK, um die Datenbank wiederherzustellen.

 
Anzeigen: