Diese Dokumentation wurde archiviert und wird nicht länger gepflegt.

Zeitplanung von Wartung und Überwachung

Letzte Aktualisierung: Mai 2009

Betrifft: Operations Manager 2007 R2, Operations Manager 2007 SP1

Dieses Thema beinhaltet allgemeine Richtlinien für die Planung von Microsoft System Center Operations Manager 2007-Wartungstasks.

Zeitplan für Wartungstasks

Standardmäßig führt Operations Manager 2007 Wartungstasks täglich durch, um die optimale Leistung der Operations Manager-Datenbank aufrechtzuerhalten. Diese Wartungstasks sind im Operations Manager 2007-Management Pack als Systemregeln definiert.

In der folgenden Tabelle sind die Wartungstasks und die Zeiten, für die ihre Ausführung geplant ist, angegeben.

 

Task Beschreibung Zeitplan

Ermittlungsdaten optimieren

Regel, mit der veraltete Ermittlungsdaten aus der Operations Manager-Datenbank gelöscht werden.

Täglich um 02:00 Uhr

Partitionierung und Optimierung

Regel, mit der Workflows zur Partitionierung ausgeführt und veraltete Daten aus der Operations Manager-Datenbank gelöscht werden.

Täglich um 12:00 Uhr

Objektspeicherplatz ermitteln und beheben

Regel, mit der beschädigte Datenblöcke in Datenbank-Schemaobjekten repariert werden.

Alle 30 Minuten

Warnungen automatisch auflösen

Regel, mit der aktive Warnungen nach einer gewissen Zeit automatisch aufgelöst werden.

Täglich um 04:00 Uhr

So überprüfen Sie die Zeitpläne für Optimierungsaufträge

  1. Klicken Sie in der Operations Manager 2007-Betriebskonsole auf Konfiguration.

  2. Erweitern Sie im Bereich Konfiguration den Knoten Management Pack-Objekte, und klicken Sie dann auf Regeln.

  3. Ändern Sie im Bereich Regeln den Bereich der Management Pack-Objekte, indem Sie auf Bereich klicken.

  4. Klicken Sie im Dialogfeld Management Pack-Objekte nach Ziel(en) in Bereiche einteilen auf Alle löschen.

  5. Geben Sie in Suchen nachStammverwaltungsserver ein, um das Ziel "Stammverwaltungsserver" in der System Center-Kernbibliothek aufzufinden.

  6. Wählen Sie Stammverwaltungsserver aus, und klicken Sie dann auf OK.

  7. Klicken Sie im Bereich Regeln mit der rechten Maustaste auf die spezielle Regel, und klicken Sie dann auf Eigenschaften.

  8. Klicken Sie im Dialogfeld Eigenschaften auf die Registerkarte Konfiguration.

  9. Klicken Sie unter Datenquellen auf Anzeigen, um den konfigurierten Zeitplan für die Regel anzuzeigen.

  10. Klicken Sie zweimal auf Schließen, um das Dialogfeld Eigenschaften zu schließen.

    noteHinweis
    Die festgelegten Zeiten der Optimierungsaufträge können nicht durch eine Außerkraftsetzung neu konfiguriert werden. Wenn Sie die Zeitpläne dieser Wartungstasks ändern müssen, müssen Sie sie zuerst mit einer Außerkraftsetzung deaktivieren und dann neue Systemregeln erstellen, welche die Konfiguration der ursprünglichen Regeln an die neuen Zeitpläne anpassen.

 
Anzeigen: