Diese Dokumentation wurde archiviert und wird nicht länger gepflegt.

Festlegen des Aktionskontos auf mehreren Computern in Operations Manager 2007

Letzte Aktualisierung: Mai 2009

Betrifft: Operations Manager 2007 R2, Operations Manager 2007 SP1

Dieses Verfahren zeigt Ihnen, wie Sie das Windows PowerShell-Skript set-ActionAccount.ps1 verwenden können, um das Aktionskonto auf mehreren Computern festzulegen. Sie müssen das Skript set-ActionAccount.ps1 auf den Computer herunterladen, der zum Hosten der Betriebskonsole und der Operations Manager 2007-Befehlsshell verwendet wird. Weitere Informationen zum Skript set-ActionAccount.ps1 finden Sie unter SC Ops Mgr 2007 Resource Kit (http://go.microsoft.com/fwlink/?LinkId=92596, möglicherweise in englischer Sprache).

Sie können die Computer angeben, für die Sie das Aktionskonto ändern möchten, indem Sie eine neue Computergruppe erstellen oder indem Sie eine Computergruppe aus dem ermittelten Inventar auswählen. Beide Verfahren werden in den nachfolgenden Abschnitten beschrieben. Im Rahmen dieser Verfahren wird davon ausgegangen, dass das Skript set-ActionAccount.ps1 in den Benutzerordner Eigene Dateien auf Laufwerk C heruntergeladen wurde.

So legen Sie das Aktionskonto auf mehreren Computern fest

  1. Melden Sie sich beim Computer mit einem Konto an, das der Operations Manager-Administratorrolle der Operations Manager 2007-Verwaltungsgruppe angehört.

  2. Klicken Sie in der Betriebskonsole auf die Schaltfläche Überwachung.

    noteHinweis
    Bei Ausführung der Betriebskonsole auf einem Computer, der kein Verwaltungsserver ist, wird das Dialogfeld Mit Server verbinden angezeigt. Geben Sie in das Textfeld Servername den Namen des Operations Manager 2007-Verwaltungsservers ein, der mit der Betriebskonsole verbunden werden soll.

  3. Klicken Sie im Überwachungsbereich mit der rechten Maustaste auf Überwachung, zeigen Sie auf Neu, und klicken Sie dann auf Statusansicht.

  4. Geben Sie im Dialogfeld Eigenschaften im Textfeld Name einen neuen Namen für diese Ansicht ein (z. B. Computergruppe).

  5. Klicken Sie auf der Registerkarte Kriterien im Listenfeld Daten anzeigen, die verknüpft sind mit auf die Schaltfläche mit den Auslassungspunkten ().

  6. Geben Sie Computergruppe im Textfeld Suchen nach des Dialogfelds Zieltyp auswählen ein, klicken Sie auf Alle Ziele anzeigen, wählen Sie Computergruppe in der Liste aus, und klicken Sie dann auf OK.

  7. Klicken Sie im Dialogfeld Eigenschaften auf OK.

  8. Erweitern Sie im Überwachungsbereich das Element Überwachung, und klicken Sie dann auf die gerade erstellte Ansicht (z. B. Computergruppe).

  9. Klicken Sie im Ergebnisbereich (z. B. Ergebnisbereich Computergruppe) mit der rechten Maustaste auf die Computergruppe mit den Zielcomputern, für die Sie das Aktionskonto ändern möchten, klicken Sie auf Öffnen, und klicken Sie dann auf Befehlsshell.

  10. Geben Sie im Windows PowerShell-Fenster zuerst den Pfad zum Skript, dann den Skriptnamen und zum Schluss das Aktionskonto an, das Sie ändern möchten. Geben Sie beispielsweise C:\Dokumente und Einstellungen\<Benutzer>\Eigene Dateien\set-ActionAccount "ActionAccount" ein, (wobei "ActionAccount" für die Anmeldeinformationen (Domäne\Benutzername) des Aktionskontos steht, das Sie auf mehreren Computern festlegen möchten), und drücken Sie dann die EINGABETASTE.

So legen Sie das Aktionskonto auf mehreren Computern mithilfe des ermittelten Inventars fest

  1. Melden Sie sich beim Computer mit einem Konto an, das der Operations Manager-Administratorrolle der Operations Manager 2007-Verwaltungsgruppe angehört.

  2. Klicken Sie in der Betriebskonsole auf die Schaltfläche Überwachung.

    noteHinweis
    Bei Ausführung der Betriebskonsole auf einem Computer, der kein Verwaltungsserver ist, wird das Dialogfeld Mit Server verbinden angezeigt. Geben Sie in das Textfeld Servername den Namen des Operations Manager 2007-Verwaltungsservers ein, der mit der Betriebskonsole verbunden werden soll.

  3. Erweitern Sie im Überwachungsbereich das Element Überwachung, und klicken Sie dann auf Ermitteltes Inventar.

  4. Erweitern Sie im Aktionsbereich das Element Statusaktionen, und klicken Sie dann auf Zieltyp ändern.

  5. Wählen Sie im Dialogfeld Zieltyp auswählen die Option Alle Ziele anzeigen aus.

  6. Geben Sie im Textfeld Suchen nach Folgendes ein: Computergruppe.

  7. Klicken Sie in der Spalte Ziel auf Computergruppe, und klicken Sie dann auf OK.

  8. Klicken Sie im Ergebnisbereich für das ermittelte Inventar (Computergruppe) mit der rechten Maustaste auf die Computergruppe mit den Zielcomputern, für die Sie das Aktionskonto ändern möchten, klicken Sie auf Öffnen, und klicken Sie dann auf Befehlsshell.

  9. Geben Sie im Windows PowerShell-Fenster zuerst den Pfad zum Skript, dann den Skriptnamen und zum Schluss das Aktionskonto an, das Sie ändern möchten. Geben Sie beispielsweise C:\Dokumente und Einstellungen\<Benutzer>\Eigene Dateien\set-ActionAccount "ActionAccount" ein, (wobei "ActionAccount" für die Anmeldeinformationen (Domäne\Benutzername) des Aktionskontos steht, das Sie auf mehreren Computern festlegen möchten), und drücken Sie dann die EINGABETASTE.

 
Anzeigen: